Zweiter „Unverpackt-Laden“ in Südwestfalen öffnet

Lebensmittel in Einweggläsern

Nachhaltig, regional und plastikfrei einkaufen – das macht Sinn! … Und sollte auch in Soest möglich sein, fand Sandra Buretschek. Gesagt, getan – kurzerhand nahm die junge Frau das Vorhaben selbst in die Hand: Mit viel Arbeit, Vorbereitung und Engagement hat sie in Soest „De Winkel“ eröffnet, nach Siegen der zweite Unverpackt-Laden in Südwestfalen. Wer hier einkauft, verzichtet auf Plastik und Einwegverpackungen.

Und so geht’s: Einfach eigene Behälter mitbringen und die gewünschte Menge Nudeln, Nüsse, Trockenfrüchte oder auch Gewürze im Laden abfüllen. Der Unverpackt-Laden ist für jedermann – und gerade Kunden mit Unverträglichkeiten werden sich freuen: Sie finden hier zahlreiche lactose- und glukosefreie Produkte.

Doch nicht nur der Einkauf steht im Vordergrund eines Besuchs von „De Winkel“: Es gibt auch eine Sitzecke, erklärt Sandra Buretschek. In der sogenannten „Klönecke“ sollen sich Kunden unterhalten und über plastikfreies Leben austauschen können.

Coole Idee! Zeitnah plant die Jung-Unternehmerin auch einen Lieferdienst, der den Kund*innen die Produkte zur Haustür bringt!

Quelle: De Winkel

Bildnachweis: Pixabay

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…