ZDF zeigt: Warum Sommerurlaub in Südwestfalen wunderschön ist…

Burg in Natur im Siegerland

Wer braucht schon Bali, Paris oder Mailand? ZDF Volle Kanne zeigt, dass Südwestfalen in Bezug auf Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Atmosphäre genau so viel wie bekannte Urlaubsregionen zu bieten hat! Marina Werk, die gebürtig aus Siegen kommt, begibt sich dazu auf die Reise an drei unterschiedliche und spannende Orte in Südwestfalen. Da sind viele tolle Inspirationen für Tagesausflüge in den Sommerferien dabei.

Mit dem „Hübbelbummler“ durch Siegen

Der erste Halt ist die Stadt Siegen. Von dieser wird behauptet, sie habe die steilste Einkaufsstraße Deutschlands. Der Anstieg kann schon ziemlich anstrengend werden. Aber da hat die Stadt sich etwas überlegt! Der „Hübbelbummler“, ein in einem Gelbton leuchtender Bus, fährt mehrmals täglich die steile Straße hinauf in die Oberstadt. Man kann die gesamte Rundfahrt sitzend genießen, oder den Bus einfach an einer gewünschten Stelle verlassen – Marina Werk hat das am Siegerlandmuseum gemacht. Das Museum und den schönen Ausblick vom Oberen Schloss aus kannte sie noch aus ihrer Kindheit. Neu war für sie das Schaubergwerk, das sich unterhalb des Museums befindet. Es erzählt die regionale Bergbau- und Wirtschaftsgeschichte Siegens. Man merkt: Siegen hat viel zu bieten. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ngp.zdf.de zu laden.

Inhalt laden

Kultur und Action im Siegerland

Weiter geht die Reise ins Siegerland nach Freudenberg, in die Stadt Netphen und nach Hilchenbach – drei bekannte Städte, die spannende Aktivitäten anbieten. Im historische Kern Freudenbergs befinden sich eine Vielzahl von Fachwerkhäusern und viele kleine Läden, in denen regionale oder selbst hergestellt Produkte verkauft werden. Doch im Siegerland kann man auch richtige Action erleben, zum Beispiel im Siegener Stadtwald. Auf dem „FlowTrail“ kann man mit dem Mountainbike durch den Wald düsen. Wer doch lieber zu Fuß unterwegs ist, kann alleine oder mit einem Ranger durch den Wald spazieren. Aber Achtung! Vielleicht kann man hier auf Fabelwesen stoßen… Weitere Infos zu Aktivitäten im Siegerland sind hier zu finden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ngp.zdf.de zu laden.

Inhalt laden

Natur pur am Rothaarsteig

Der vorerst letzte Stopp des ZDFs ist einer der schönsten Höhenwege Europas: der insgesamt 145 Kilometer lange Rothaarsteig. Ein sehr bekannterAbschnitt dieses Wanderweges ist der Kyrill-Pfand in Schmallenberg. Hier wurde ein barrierefreier Weg geschaffen auf dem man sehen kann, wie der Orkan Kyrill die Landschaft verändert hat. Noch mehr gibt es nur eine halbstündige Autofahrt entfernt. Auf dem Erlebnisberg Kappe kann man über die Panoramabrücke klettern. Wem dieser Adrenalin-Kick zu abenteuerlich ist, der kann auf der Sommerrodelbahn bergab fahren. Die Tour am Rothaarsteig geht tierisch weiter. Denn in der Region leben freilaufende Wisenten auf einer 20 Hektar großen Fläche. Und tatsächlich ist die Chance groß, die Tiere bei einem Spaziergang durchs Gelände zu sehen. Zu guter Letzt führt die Reise nun zum Biggesee. Hier kann man von einem schwimmenden Luftkissen in die Luft katapultiert werden. Hört sich nach einer Menge Spaß an! Als Alternativprogramm kann man aber auch einfach auf einem der Ausflugsdampfer Platz genommen werden. Mehr Infos sind hier zu finden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ngp.zdf.de zu laden.

Inhalt laden

Quelle: Zweites Deutsches Fernsehen

Bildnachweis: Zweites Deutsches Fernsehen

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…