Wow! In Südwestfalen kann man die größte Altstadt-Kirmes Europas erleben

Fahrgeschäfte vor Fachwerkhäusern

Riesenrad, Autoscooter, Zuckerwatte, ganz viele freudige Gesichter und lachende Menschen: Wem hat die Kirmes im letzten Jahr nicht gefehlt? Umso schöner, dass viele dieser Volksfeste in diesem Jahr wieder stattfinden können. So auch die Soester Allerheiligenkirmes. Sie ist nicht nur die größte Altstadtkirmes in Europa, sondern findet in diesem Jahr bereits zum 683. Mal statt. Mega!

Jährlich kommen rund eine Million Menschen in den Tagen nach Allerheiligen nach Soest. Im letzten Jahr musste das traditionsreiche Volksfest aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Doch in diesem Jahr kann man sich wieder auf echtes Kirmestreiben freuen. Vom 3. bis zum 7. November verwandelt sich die Soester Altstadt in eine riesige Kirmes. Vom Bahnhof bis zum Dom und zum Rathaus füllen sich die Straßen und Gassen der Stadt mit Fahrgeschäften, Essens- und Getränkebuden und vielen weiteren Attraktionen.

Die Geschichte der Allerheiligenkirmes reicht fast 780 Jahre zurück. Das erste Mal im Kirmes-Stil gefeiert wurde zur Einweihung der Kirch St. Petri – damals noch mit Gauklern, Puppenspielern und einem großen Markt für Vieh, Pferde und Pelze. Der Pferdemarkt und auch weitere Traditionen, wie die typischen Marktschreier und das Kirmes-Getränk “Bullauge” – ein Mokkalikör mit Sahne – sind geblieben.

Wer sehen will, was die Allerheiligenkirmes darüber hinaus in diesem Jahr alles zu bieten hat, findet hier mehr Informationen.

Quelle: Wirtschaft und Marketing Soest GmbH

Bild: Gero Sliwa

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü