Wow! Dieses Projekt soll die Dörfer in Südwestfalen digital vernetzen…

Eine App oder eine digitale Plattform, über die man sich mit anderen Menschen innerhalb seines Dorfes vernetzen kann. Eine super Idee, die total viele neue Möglichkeiten bietet. Da könnte man sich zum Beispiel ganz unkompliziert zur Verschönerung des Dorfplatzes verabreden, mehr über die Geschichte des eigenen Dorfes lernen oder rausfinden, dass man beim neuen Nachbarn fünf Straßen weiter selbst hergestellten Honig kaufen kann. Das sind nur einige Beispiele, die zeigen, warum es spannend ist, wenn Dorfgemeinschaften hier in Südwestfalen sich digital vernetzen.

Und genau dafür wollen die LEADER-Regionen in Südwestfalen nun mit einem gemeinschaftlichen Projekt sorgen. Das wurde nun beim Tag der Dörfer, dem regelmäßigen Austauschformat für Dorfaktive in der Region, zum ersten Mal vorgestellt. Die Dörfer, die am Projekt teilnehmen, bekommen eine eigene digitale Plattform mit einer passenden interaktiven App zur Verfügung gestellt. Die können sie dann mit Hilfe eines dorfeigenen Redaktionsteams auf ihren Ort zuschneiden. Auf der Plattform kann die die Dorfgemeinschaft zum Beispiel Neuigkeiten und Veranstaltungen teilen, eine Tauschbörse einrichten oder die Geschichte und die Besonderheiten des eigenen Dorfes zeigen. Die Modelldörfer bekommen über das LEADER-Projekt redaktionelle, organisatorische und redaktionelle Unterstützung über feste Ansprechpersonen.

Hört sich gut an? Dann gibt es hier schon einmal die Pläne für den weiteren Ablauf des Projekts. Bereits im Laufe des Frühjahrs sollen sich nämlich schon Dorfgemeinschaften als Modelldörfer bewerben können. Offiziell losgehen soll es mit den “Digitalen Dörfern” dann im Sommer diesen Jahres. Gefördert werden soll das Projekt zunächst aus LEADER-Mitteln. Gleichzeitig ist aber geplant, auch ein Projekt im Rahmen des Strukturprogramms REGIONALE 2025 auf den Weg zu bringen. In diesem weiterführenden Vorhaben will man das Netzwerk der teilnehmenden Dörfer noch mehr auszubauen und die Dorfplattformen um zusätzliche Bausteine, wie das Angebot regionaler Produkte oder neuer Mobilitätslösungen, erweitern.

Mehr Infos zur Vorstellung des Projekts beim “Tag der Dörfer 2021 #digital” gibt es hier zu lesen. Wer mehr über die REGIONALE 2025 erfahren will, kann sich hier informieren.

Quelle: Südwestfalen Agentur, LEADER-Region Hochsauerland

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü