Wie zwei Mountainbiker aus Südwestfalen über 15.000 € für den guten Zweck sammelten…

Spendenaktion "ride24life"

Mit dem Mountainbike von Hamburg nach Sundern für den guten Zweck – innerhalb von 24 Stunden. Benjamin Rosenbaum (39) aus Arnsberg-Hüsten und sein bester Freund Markus Spanke (39) aus Sundern-Hachen haben es geschafft und so im Rahmen ihrer Spendenaktion „ride24life“ satte 15.735€ gesammelt! Daumen hoch! Mehrere Unternehmen aus der Region haben die Aktion mit einem Euro pro gefahrenen Kilometer unterstützt. Dadurch wollten die beiden Familienväter Spenden für die deutsche Kinderkrebsstiftung und den ambulanten Hospizdienst “Sternenweg” in Arnsberg sammeln.

Die Aktion startete am 14. Mai in Hamburg, von wo aus sie den 403 Kilometer langen Weg mit ihren Mountainbikes auf sich nahmen. Neben starkem Regen und Gewittern, waren sie vor allem auch in der Nacht kälteren Temperaturen ausgesetzt. Ein Freund begleitete das Duo im Pkw und versorgte sie alle 40 Kilometer mit trockener Kleidung und etwas Verpflegung. Nach genau 24 Stunden erreichten sie am 15. Mai in Sundern das Ziel. Hier wurden sie von ihren Familien und Freunden, sowie von einer Mitarbeiterin des Hospizdienstes empfangen. Von den Spendengeldern gehen rund 7000€ an den „Sternenweg“ und die restliche Summe an die deutsche Kinderkrebsstiftung. Super!

Mehr Informationen zur Spendenaktion „ride24life“ sind hier zu finden.

Quelle: Benjamin Rosenbaum
Bildnachweis: Benjamin Rosenbaum

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü