Wie Südwestfalen zur “smartesten” Region Deutschlands werden soll…

Eine “kluge” Stadt – Wie sieht so etwas denn aus? Mit dieser Frage beschäftigen sich seit einigen Monaten fünf Kommunen aus Südwestfalen zusammen mit der Südwestfalen Agentur. Im Modellprojekt “Smart Cities: 5 für Südwestfalen” machen sich die Kommunen Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest zusammen Gedanken, wie man die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen kann, um die Städte und Gemeinden hier in der Region noch lebenswerter zu machen. Von den Ideen sollen im Endeffekt alle Kommunen der Region profitieren. So entstehen nicht nur kluge Städte, sondern die “smarteste” Region Deutschlands.

Doch zurück zur Ausgangsfrage: Was sieht eine “Smart City” aus? Eine kluge Stadt nutzt Digitalisierung, um ihren Bürger*innen in vielen Bereichen ein besseres Leben zu bieten. Denn digitale Hilfsmittel und Neuerungen können dabei helfen, Mobilität, Umweltschutz, Bildung, Kultur, Arbeiten oder die Aufwertung öffentlicher Plätze noch schneller und vor allem besser weiterzuentwickeln. Besonders wichtig ist dabei natürlich, dass auch die Bürger*innen an den Veränderungen teilhaben. Denn genau für sie wird

Möglich macht das alles das bundesweite Modellvorhaben “Smart Cities”. Neben großen Städten wie Berlin, Hamburg oder Köln nimmt auch Südwestfalen daran teil – allerdings nicht als einzelne Stadt, sondern eben als gesamte Region! Unter dem Motto “Smart Cities: 5 für Südwestfalen” gehen die fünf Pionierkommunen Arnsberg, Bad Berleburg, Olpe, Menden und Soest voran, um dann nach und nach die gesamte Region zum Mitmachen zu begeistern. „Gemeinsam digital, nachhaltig & authentisch für ein gutes Leben in Südwestfalen“ ist das klare Ziel des Modellprojekts!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Erklärvideo kann man noch mehr über das Modellprojekt “Smart Cities: 5 für Südwestfalen” erfahren. Außerdem gibt es hier noch mehr Infos zum Projekt.

Übrigens: Das Modellprojekt “Smart Cities: 5 für Südwestfalen” hat viele Überschneidungspunkte mit der REGIONALE 2025. Südwestfalen führt bereits zum zweiten Mal eine REGIONALE durch. Bei diesem Strukturprogramm können Bürger*innen, Vereine, Institutionen, Kommunen, Unternehmen und noch viele weitere Akteure aus Südwestfalen eigene Projekte einreichen, die die Region voranbringen. Auch in den Pionierkommunen gibt es einige Projekte, die Verbindungen zwischen der REGIONALE und Smart Cities schaffen.

Quelle: Südwestfalen Agentur GmbH

Bildnachweis: Ebru Bulut, Südwestfalen Agentur GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü