Wie man sich ein “Stück Bauernhof” nach Hause holen kann…

Mann und Frau mit Huhn

Lust auf ein Frühstücksei aus dem eigenen Garten? Dominik Voß aus Lennestadt-Altenvalbert macht dies mit seinem Hühnerverleih möglich! Der 22-Jährige hat vor ein paar Jahren die Hühnerhaltung für sich entdeckt und sich zum Ziel gesetzt, auch andere Personen daran teilhaben zu lassen. Das Angebot richtet sich nicht nur an Privatpersonen und Familien, sondern auch an Schulen, Kindergärten oder Seniorenzentren. Sie alle können seit Juli 2020 für zwei bis sechs Wochen bis zu fünf Hühner “ausleihen”. In dieser Zeit kann man die Tiere nicht nur streicheln, beobachten und füttern, sondern sich auch an den täglich frischen Eiern erfreuen. Cool!

Und wie läuft das Ganze ab? Um sich ein “Stück Bauernhof” nach Hause holen zu können, benötigt man ausreichend Platz und natürlichen Boden. Nach einem ausführlichem Beratungsgespräch stellt Dominik Voß einen Stall und einen 25 Meter langen Hühnerzaun samt Eingangstor zur Verfügung. Ein Futterautomat und eine Wassertränke stellen die Versorgung der Hühner sicher – damit sich die Tiere auch in ihrem Übergangsheim ganz zuhause fühlen.

Mehr Informationen zum Hühnerverleih Voß sind hier zu finden.

Quelle: Hühnerverleih Dominik Voß

Bildnachweis: Hühnerverleih Dominik Voß


Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü