Wie man mit Lauschpöhlen Geschichte der Region entdecken kann…

Lauschpohl-Challenge

Geschichten, Sagen, Mythen und Anekdoten gehören zur spannenden Vergangenheit jedes Dorfes. Bei über 900 Dörfern in Südwestfalen kommt da eine ganze Menge zusammen. Damit sie nicht in Vergessenheit geraten, gibt es nun in Schmallenberg eine coole Idee: 20 Lauschpöhle! 18 Dörfer aus dem sogenannten Bauernland am Rande Schmallenbergs haben sich das gemeinsam mit dem Schmallenberger Sauerland Tourismus und der Ferienregion Eslohe ausgedacht. Lauschpöhle sind Audio-Stationen, die die Geschichte(n) des Bauernlandes hörbar machen. Vom 11. Oktober bis zum 11. November findet sogar eine Lauschpohl-Challenge statt – und jede:r kann teilnehmen.

Was benötigt man dafür? Zunächst einmal Lust am Fahrradfahren oder Wandern. Außerdem die Outdooractive-App. Einfach herunterladen, registrieren und bei der Lauschpohl-Challenge anmelden. Die Teilnehmenden können Punkte sammeln, indem sie die Lauschpöhle mit der App besuchen. Je mehr Stationen man findet, umso größer die Chance auf einen Gewinn (beispielsweise eine Übernachtung für 2 Personen im Schmallenberger Sauerland.) Das Gewinnspiel ist aber kein Muss. Man kann die Audio-Stationen auch einfach so ansteuern.

Übrigens: Um die Lauschpöhle abzuspielen, benötigt man etwas Kraft. Jede Audiostation hat an der Seite eine Kurbel, die so lange gedreht werden muss, bis die grüne LED an der Vorderseite dauerhaft leuchtet. Erst dann kann der Start-Knopf betätigt und die Vergangenheit lebendig werden.

Mehr Informationen zur Challenge findet man hier.

Quelle: Schmallenberger Sauerland Tourismus GmbH
Bildnachweis: Schmallenberger Sauerland Tourismus GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü