Wie Käferholz in Bad Berleburg zur Barrierefreiheit beiträgt

Barrierefreiheit und Naturschutz – Diese beiden Themen vereint die Stadt Bad Berleburg nun in einer besonderen Idee miteinander. Sie baut mehrere Haltestellen um, damit diese barrierefrei werden. Die neuen Wartehäuschen baut sie aus „Käferholz“! Durch den vergangenen trockenen Sommer frisst sich der Borkenkäfer durch unsere Wälder. So kann zumindest ein Teil des Holzes sinnvoll genutzt werden. Super!

Die Idee dazu kam von den „Blockhaus-Typen“ aus Wingeshausen, Vertretern einer Projektgruppe in Bad Berleburg, die sich Gedanken macht, wie man Käferholz sinnvoll nutzen und damit die Waldbauern unterstützen kann. Für zwei Häuschen steht die Holzkonstruktion schon, das Dritte ist noch im Bau.

Übrigens: Das Projekt ist Teil des Förderprogramms des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe und wird zu 90% gefördert.

Quelle: Stadt Bad Berleburg

Bildnachweis: Stadt Bad Berleburg

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…