Wie eine neue Kampagne Lust auf das Vereinsleben macht

Neun Personen stehen auf einer Wiese und halten Plakate für die neue Kampagne in der Hand

Die Corona-Pandemie hat das Vereinsleben durcheinandergewirbelt. Treffen, Trainings und Veranstaltungen waren für eine lange Zeit nicht möglich – egal ob beim Schützenverein oder dem Sportverein. Damit vor allen Dingen junge Menschen in den Vereinen bleiben, neues oder wieder Mitglied werden, hat die Stadt Arnsberg hat jetzt eine neue Kampagne gestartet: “Neustart Arnsberg – Wir sind Verein”. Sie informiert über das vielfältige Vereinsleben in Arnsberg und möchte zeigen, warum es .

Die neue Webseite bietet Interessierten einen Überblick über die Angebote der örtlichen Vereine. In Kurzvideos erzählen Mitglieder der verschiedensten Vereine, was das Vereinsleben für sie persönlich bedeutet. Außerdem werden in den kommenden Wochen Plakatmotive auf das Thema neugierig machen.

„Die Vereine sind der Motor unserer Gesellschaft – aber sie funktionieren nur, wenn es engagierte Menschen gibt, die sie lebendig halten. Wir möchten sichtbar machen, dass es eine große persönliche Erfahrung sein kann, Mitglied einer solchen Gemeinschaft zu sein und so gleichzeitig unsere Vereine unterstützen, auf sich und ihre wichtige Arbeit aufmerksam zu machen“, erklärt Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner.

Übrigens: Initiiert haben die Kampagne der Stadtsportverband und den Stadtjugendring. Unterstützt werden sie von der Stiftung der Sparkasse Arnsberg-Sundern.

Quelle: Stadt Arnsberg
Bildnachweis: Stadt Arnsberg

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü