Wie ein Armband zum Lebensretter wird…

mehrere Personen mit schwarzen T-Shirts

Wie wäre es mit einem Armband, das nicht nur ein Schmuckstück, sondern gleichzeitig auch ein Lebensretter ist? Das alles ist nicht nur Wunschdenken, sondern eine sehr gute Idee, die hier aus Südwestfalen stammt! So können ältere Menschen, aber auch Kinder und Erwachsene in einer Notsituation ganz einfach und auch vollkommen automatisch die Familie verständigen und einen Notruf tätigen.

Nachdem Marlon Besuch und Michael Hummels aus Soest vor gut fünf Jahren die Erfahrung machten, dass ein Familienmitglied in der eigenen Wohnung stürzte und erst sehr spät gefunden wurde, entwickelten die beiden die Idee für ihr Lebensretter-Armband. Davon motiviert, Menschen mit kluger Technik zu helfen, arbeiteten sie schon während ihres Studiums der Elektrotechnik auf eine Lösung hin. Sie führten Umfragen durch, gründeten erst eine UG und schließlich das Start-Up “Microsynetics”. Mittlerweile beschäftigt das junge Unternehmen schon acht Mitarbeiter*innen. In nur einem halben Jahr gelang es den Gründern, den ganzen Prozess vom Konzept bis hin zum Prototyp für das Armband “caera” abzuwickeln. Wow!

“caera” ist Armband, Notrufsystem und App in einem. Wenn etwas passiert, ist der Notfallkontakt direkt kontaktierbar und darüber hinaus wird ihm auch der Standort übermittelt. Dank Roaming funktioniert das Armband in ganz Europa zum Festtarif. Der besondere Clou: Das Armband erkennt automatisch, wenn eine Person fällt. Wenn er/sie noch fit genug ist, kann die Person selbst Hilfe rufen, ansonsten passiert dies automatisch per integrierter Sturzerkennung. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Armband flexibel verwendbar ist. Beispielsweise für ältere Menschen, denen es plötzlich nicht gut geht, Frauen, die alleine nach Hause gehen müssen oder Kinder, die den letzten Bus verpasst haben. Das Armband bietet Sicherheit und Freiheit für jeden.

Noch dieses Jahr soll es auf den Markt kommen. Bereits jetzt kann man das Produkt im Online-Shop vorbestellen.

Weitere Infos zu “Microsynetics” und “caera” sind hier zu finden und hier geht es zur Facebook-Seite von “caera”.

Quelle: microsynetics GmbH

Bildnachweis: microsynetics GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü