Wie aus einem alten Bunker ein modernes Museum werden soll

Skizzierter Entwurf, wie das neue Siegerlandmuseum aussehen könnte

Noch ist der alte Hochbunker in der Siegener Oberstadt ein ungenutzter Betonklotz. Schon bald soll hier das neue Siegerlandmuseum entstehen. Multimedial, lehrreich und spielerisch sollen Besucher*innen dort künftig die Stadt-, Regional- und Wirtschaftsgeschichte erleben können. Das Projekt nennt sich „Zeit.Raum Region“ und gehört zur REGIONALE 2025 in Südwestfalen. Die Stadt will so aus einem städtebaulichen Schandfleck einen neuen Anziehungspunkt schaffen.

Warum will sich das Museum vergrößern? Dahinter stecken viele Überlegungen. Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss benötigt zum Beispiel mehr Platz. Viele Objekte und Kunstwerke werden zwischengelagert, weil nicht genügend Fläche vorhanden ist, um sie zu präsentieren. Auch Barrierefreiheit spielt eine wichtige Rolle, weil das Siegerlandmusum im Oberen Schloss bisher nicht für alle Menschen zugänglich ist. Vor allen Dingen aber möchten die Verantwortlichen Geschichte und Kultur zeitgemäß vermitteln. Daher soll das Museum erweitert werden um das „neue Siegerlandmuseum“.

Das genaue Konzept wird immer weiter ausgearbeitet. Das Museums-Team plant zum Beispiel die neuen Dauerausstellungen oder Medienstationen und Artefakte mittels digitalen Anwendungen interaktiv gestalten. Dabei gehen Wissensvermittlung und spielerische Elemente Hand in Hand: Der Museumsbesuch soll nicht nur lehrreich sein, sondern auch Spaß machen. Ein weiterer Schwerpunkt der zukünftigen Museumsarbeit liegt darin sich der Stadtgesellschaft stärker zu öffnen und zahlreiche Beteiligungs- und Mitmachangebote für Jung und Alt zu entwickeln. 

Toll: An dem Vorhaben gibt es großes Interesse. Über 100 Planungs- und Architektur-Büros aus ganz Europa haben sich beteiligt, um einen Entwurf abzugeben, wie das neue Museum aussehen könnte. Und: Der Förderverein des Siegerlandmuseums sammelte bereits rund zwei Millionen Euro ein, damit das Projekt Wirklichkeit werden kann.

Übrigens: Die Projektidee wurde eingereicht bei der „REGIONALE 2025″ und bewirbt sich somit um Fördergelder. Wir drücken die Daumen! Das Projekt und weitere, spannende Projektideen kannst Du hier entdecken! Und das Beste: Auch Du könntest ein Projektidee einreichen! Was die REGIONALE genau ist? Das erklärt Dir dieses Video…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Südwestfalen Agentur
Bildnachweis: Wannemacher und Möller

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…