Warum Schmallenberg eine eigene „GreenCard“ hat…

Laptop steht auf einer Bank, ein Smartphone liegt daneben

Immer wieder zieht es junge Menschen aus Südwestfalen in die Großstädte des Landes. Doch wieso eigentlich? Die Städte in der Region haben richtig viel zu bieten! Um darauf aufmerksam zu machen, ließ sich die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e. V. (SU) nun etwas einfallen und rief die „GreenCard Schmallenberg“ ins Leben. Vor allem sollen Fachkräfte mit Familien bzw. Rückkehrer*innen angesprochen werden, die das Allround-Paket der Region überzeugt.

Doch was ist die „GreenCard Schmallenberg“ überhaupt? Hierbei geht es nicht um eine Karte oder Aufenthaltserlaubnis. Vielmehr geht es um eine digitale Eintrittskarte in die Region Schmallenberg. Der Kerngedanke des Projekts ist es, bestehende Informationen zur regionalen Wirtschaft, Freizeitmöglichkeiten oder medizinischer Versorgung auf einer Plattform zu bündeln und die vielen Vorteile zu präsentieren. Denn Schmallenberg ist ein starker Wirtschaftsstandort mit vielen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Neben zahlreichen Freizeitangeboten, gibt es zudem viel bezahlbaren Wohnraum oder einen guten Zusammenhalt in der Stadt. So erhofft man sich, dass viele Menschen in der Stadt eine neue Heimat mit Zukunft finden.

Weitere Infos zur „Greencard Schmallenberg“ sind hier zu finden.

Quelle: Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.

Bildnachweis: Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…