Warum Produkte einer Firma aus Südwestfalen ins Weltall fliegen…

Was die Firma SCHROTH aus Arnsberg-Neheim mit der internationalen Raumstation ISS verbindet? Sie schützen die NASA-Astronaut*innen bei Flügen ins All! Möglich machen es die speziellen Sicherheitsgurte des Neheimer Unternehmens. Wenn die Astronaut*innen in der SpaceX-Kapsel ins All fliegen, dann tun sie dies mit hoher Geschwindigkeit und es wirken starke Fliehkräfte. Daher müssen die Gurte optimale Sicherheit garantieren. Dafür hat die Firma SCHROTH einen Fünf-Punkt-Gurt entwickelt. Zusätzlich kommen auch Fußgurte von SCHROTH zum Einsatz und Cargo-Gurte für das Equipment. Super!

Spezialgurte sind das absolute Steckenpferd der SCHROTH SAFETY PRODUCTS GMBH. Egal ob diese in der Luft, auf der Straße, auf der Rennstrecke oder im All benötigt werden. Vor allen Dingen im Luftfahrtbereich hat sich die Firma in ihren 75 Jahren ein Know-how angesammelt, das weltweit gefragt ist. Dabei stellt die Firma nach eigenen Angaben extrem hohe Anforderungen an jedes einzelne Bauteil. Belohnt wurde das unter anderem im Mai 2020. Da entwickelte und belieferte die Firma SCHROTH Rückhaltesysteme für die erste bemannte SpaceX-Mission zur ISS – ein Riesenerfolg!

Übrigens: Das Unternehmen zählt zu den über 150 Weltmarktführern aus Südwestfalen!

Mehr Informationen zur Firma Schroth aus Neheim sind hier zu finden.

Quelle: SCHROTH SAFETY PRODUCTS GMBH
Bildnachweis: SCHROTH SAFETY PRODUCTS GMBH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü