Warum ein Sauerländer Industrie-Unternehmen plötzlich „Oschis“ und „Zwockel“ verkauft

Bank auf Wiese

Was könnte die Formel „Sauerländer Unternehmen + Sauerländer Technik = Sauerländer Fläzbänksken“ bedeuten? Eine wirklich coole Geschichte…

Das Unternehmen Paul Müller Transport- und Verpackungsmittel GmbH mit Sitz in Balve ist normalerweise spezialisiert auf optimale Verpackungslösungen für Zulieferteile der Automobilwerke und anderer Industriezweige. Doch nun kam das Sauerländer Unternehmen auf die Idee, Outdoorbänke herzustellen – und diese so möglichst nachhaltig und langlebig wie möglich zu produzieren, was typisch sauerländisch ist. Auch der Produktname „Fläzbänksken“ lässt nichts anderes erwarten.

Jede einzelne Bank wird handgefertigt und individuell an die Wünsche des Käufers angepasst. Alle Bänke glänzen nicht nur durch den optischen Charakter, sondern auch durch den ergonomischen Vorteil in Form von optimal dimensionierter Sitzhöhe und hoher Rückenlehne – die perfekte Bank für jede Altersgruppe.

Zur individuellen Auswahl wurden zwei Grundmodelle konfektioniert, welche die passenden Namen „Oschi“ und „Zwockel“ tragen. Jeder richtige Sauerländer weiß wohl Bescheid: Dass der „Zwockel“ in Bezug auf die Größe wohl der „kleine Bruder“ des „Oschis“ sein muss…

Ganz besonders: Den Flänzbänksen kann von der Paul Müller GmbH ein unverwechselbares Erscheinungsbild verpasst werden. Die Liegefläche, aber auch die metallischen Stützen der Bänke, können mit allen grafisch vorstellbaren Zeichen, Schriften oder Symbolen individuell angefertigt und geschmückt werden.

Quelle: Paul Müller GmbH

Bildnachweis: Paul Müller GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…