Vegan & vegetarische Geheimtipps in Südwestfalen

Essen auf Platte

SIEGEN

MaKrönchen – Vegane und vegetarische Gerichte aus der ganzen Welt (ausschließlich vegan & vegetarisch)

  • Das MaKrönchen in Siegen legt sehr viel Wert darauf, den Gästen den Tag zu verschönern. Dafür überrascht es sie regelmäßig mit gesunden und nahrhaften Gerichten. Die Gäste zu überraschen ist die große Freude und die große Leidenschaft der Mitarbeiter*innen.
  • Was sagt der Chef? „Unsere geheimen Zutaten: Eine Prise Liebe und ganz viel Kreativität. Wir sorgen mit wöchentlichen und saisonalen Speisen für jede Menge Abwechslung.“
  • Typische Gerichte: Feuriges Kichererbsen Curry, veggie Burger, vegane Pizza, orientalischer Teller

La Manifattura: Die Bio-Pizzeria (veganes & vegetarisches Angebot)

  • Wer das Essen in Italien auch so liebt, der ist in der la Manifattura perfekt aufgehoben. La Manifattura legt wert auf echte Rezepte, ganz ohne Geschmacksverstärker oder Zusätze. Die Gerichte werden mit frischen Produkten und einer riesen Portion Liebe zubereitet. 
  • Was sagt der Chef? „Das la Manifattura Rezept ist: alles Bio, alles auch vegetarisch, alles hausgemacht, alles was schmeckt, alles außer langweilig!“
  • Typische Gerichte: Piadina vegano, Pizzavariationen, vegane Bolognese

Soest

Hierundjetzt (veganes & vegetarisches Angebot)

  • Das Hierundjetzt möchte sich von den altbekannten Gastronomien, von welchen es eine Vielzahl in Westfalen gibt, abheben. Zusammen mit dem Bioladen „Lebensgarten“ will das hierundjetzt den Bürger*innen der Kleinstadt biologisches essen schmackhaft machen. 
  • Was sagt der Chef? „Vom Start weg von den Einheimischen heiß geliebt und von den weit gereisten hoch geschätzt – was ist da los in dem verschlafenen Nest? Man nehme ein sehr unternehmungslustiges Unternehmen, einen Bioladen gar, den Lebensgarten. Dieser kultiviert seit fast 20 Jahren ein außergewöhnlich erfolgreiches Geschäftsmodell, nämlich einer Kleinstadt nach und nach BIO so richtig schmackhaft zu machen, auf verschiedensten Ebenen.“
  • Typische Gerichte: ständig wechselnde Mittags- und Abendkarte

Lüdenscheid

Marlas und Matilda’s Genusswerkstatt (100% vegan) 

  • Der Name des Bistros entstand durch die zwei Hängebauchschweine Marla und Mathilda. Die beiden Tiere brachten die Besitzer*in zum Umdenken. Aufgrunddessen verzichten sie nun auf tierische Produkte und eröffneten ein Bistro auf 100% pflanzlicher Basis.
  • Was sagt der Chef? „90% unserer Produkte sind eigene Entwicklungen und hausgemacht. Wir arbeiten stetig an neuen Produkten und Herstellungsverfahren oder optimieren bisherige Rezepturen.“
  • Typische Gerichte: Bsp. Gerichte: Seitan-Döner, Curryvurst, Grillgemüse

Café der kleine Prinz (jeden Dienstag veganes Mittagessen)

  • Das Johannes-Busch-Haus, ein Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Lüdenscheid, hatte die Idee zur Planung, Aufbau und Eröffnung des Cafés. Der Träger des Cafés ist der Verein der Freunde des Jannes-Busch-Hauses e.V. Der Verein unterstützt die Arbeit im Johannes-Busch-Haus und hat auch zum Ziel, Menschen mit Behinderung in ein möglichst normales Leben zu integrieren.
  • Was sagt der Chef? “ In unserem Café, in der Lüdenscheider Altstadt, arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung mit dem Ziel, Sie als unseren Gast verwöhnen zu dürfen und durch gute Leistungen zu überzeugen. Wir geben für Sie unser Bestes und freuen uns über Ihren Besuch!“
  • Typische Gerichte: gelbes Curry-Gemüse mit Tofu, Basilikum-Creme Hirse mit Fenchel-Pilz Ragout, Kartoffelgulasch mit Sauerkraut und Räuchertofu

Meschede

Laudis Sauerlandstuben (zusätzliche vegan-vegetarische Karte)

  • Die Inhaberin Claudia Bittner (Spitzname Laudi) erschuf den neuen Slogan des Restaurants Laudis Sauerlandstuben „Frühstück – Fleisch- und Veggieküche!“. Die Speisekarte wechselt jede Saison. Alte Sauerländer-Gerichte verbinden sich hier mit neuen Ideen und Kreationen. Somit findet sowohl Fleischliebhaber*in, als auch Vegetarier*in etwas Passendes und Leckeres auf der Speisekarte. 
  • Was sagt die Chefin? „Seit Januar 2016 bin ich Inhaberin der Sauerlandstuben, die ich stolz von meinen Eltern nach 40 Jahren und nach eigener 25-Jähriger Mitarbeit übernommen habe. Nach der Renovierung wurde am 1.März 2016 mit einem neuen Konzept eröffnet.“
  • Typische Gerichte: Veggie Champignonschnitzel, Kurkuma-Chia-Pfannkuchen, Bratkartoffel-Teller

Sundern

Treibgut Sorpesee (zusätzliche vegan-vegetarische Karte)

  • Im Treibgut am Sorpesee kann man direkt in wunderschöner Kulisse ausspannen. Hier trifft man auf herzliche, regionale Küche und stilvolle Gemütlichkeit. Das Treibgut glänzt in ausdrucksstarkem, unvergleichbarem Charme.
  • Was sagt der Chef? „Frische, die belohnt wird.“
  • Typische Gerichte: Chili con Tofu, Großer “Vleisch“-Burger, Soja-Geschnetzeltes 

Quelle: Eigene Recherche / Südwestfalen Agentur GmbH

Bildnachweis: Eigenes Bild / Südwestfalen Agentur GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…