Trennende Corona-Schutzwände aus Halver

Schutzsysteme auf Tisch

Schutzwände in aller Größen und Formen sind aus Geschäften, Unternehmen und Institutionen gerade nicht mehr wegzudenken. Sie machen das alltägliche Leben und den Arbeitsalltag wieder möglich. Einen Teil dazu beigetragen hat die remonic GmbH mit Sitz in Halver. Das Unternehmen ist eigentlich auf die Herstellung von sich automatisch öffnenden Türen spezialisiert. Die werden zum Beispiel dafür verwendet, bestimmte Bereiche von Maschinen oder Produktionsanlagen zu schützen und abzutrennen.

In der aktuellen Zeit, in der der Schutz bestimmter Bereiche eine so große Rolle spielt, hat das Unternehmen ihr Sortiment einfach mal erweitert. Als der Bedarf nach Trennwänden immer höher wurde, handelten die Mitarbeiter*innen schnell. Dank der bereits vorhandenen Erfahrungen mit Tür- und Schutzsystemen konnten sie in Windeseile individuelle angepasste Schutzeinrichtung gleich für mehrere Branchen herstellen. Super!

Zu finden sind die Trennwände von remonic zum Beispiel an Frischetheken im Supermarkt, in Kassenbereichen und an vielen anderen Orten, an denen Menschen zusammenkommen und -arbeiten.

Quelle: remonic GmbH

Bildnachweis: remonic GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü