Top: Unternehmen aus Südwestfalen entwickelt Möbel für mehr Hygienesicherheit!

Hygienekonzept

In den aktuellen Zeiten stehen Hygieneanforderungen und -maßnahmen besonders im Mittelpunkt. Um sich selbst und seine Mitmenschen zu schützen, ist die regelmäßige Reinigung und Desinfektion aller Flächen notwendig, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Da wäre es doch prima, wenn Möbel die Keime erst gar nicht oder kaum aufnehmen! Daran arbeitet die Kusch+Co GmbH aus Hallenberg! Das Unternehmen entwickelt hygieneoptimiertes Mobiliar für den klinischen Bereich, Büros, Schulungsräume, Hotels oder Flughäfen. Top!

Was bedeutet das genau? Aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Werkstoffe ist das Risiko sehr gering, dass sich Krankheitserreger an den Möbeln der „kuschmed® Hygienic-Line“ anheften können. Laut Unternehmen lassen sich die Flächen gut reinigen und weisen gegenüber Desinfektionsmitteln eine langanhaltende Resistenz auf. Die Polster der Möbel sind zudem für Flüssigkeiten undurchlässig, dauerhaft keimdicht und hemmen das Wachstum der Bakterien. Wow! Ein Produktetikett mit QR-Code gibt den Nutzer*innen Tips, wie man das Möbelstück reinigt und desinfiziert.

Die hygieneoptimierten Möbel der „kuschmed® Hygienic-Line“ wurden unter Einbeziehung und Beratung des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin in Berlin entwickelt. Mehr Informationen zu den hygieneoptimierten Möbelstücken sind hier zu finden.

Übrigens: Die Kusch+Co GmbH ist eine der über 150 Weltmarktführer aus Südwestfalen.

Quelle: Kusch+Co GmbH

Bildnachweis: Kusch+Co GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…