Tolles Engagement! Karate-Verein überzeugt NRW-weit mit Projekt für Kinder

Gruppe von Kindern mit Mann, die die Hände nach vorne zeigen

Egal, ob Fußball, Tennis, Turnen oder Karate: Für viele Menschen hier in Südwestfalen gehört Sport ganz selbstverständlich zum Alltag mit dazu – und damit oft auch die Mitgliedschaft in einem Sportverein. Das man im Sportverein nicht nur die Gesundheit stärken, sondern auch auf wichtige Themen aufmerksam machen kann, zeigt der Karate Verein Zanshin-Siegerland e.V. aus Hilchenbach.

Der setzt sich nämlich mit dem Projekt „ZKidz – Zanshin Kidz sind clever und mutig!“ für starke und selbstbewusste Kinder ein. Und genau dafür hat der Verein nun den Preis „Sterne des Sports“ in Silber für Nordrhein-Westfalen 2020 verliehen bekommen. Herzlichen Glückwunsch!

Seit 2012 betreibt der Verein ein eigenes Präventionsprogramm gegen sexualisierte Gewalt und Kindesmissbrauch. Neben den Karate-Stunden, bei denen die Kinder trainieren, wie sie sich verteidigen können, arbeitet der Verein auch mit Schulen und Kitas zusammen. In einem sicheren Umfeld lernen die Kids, dass sie das Recht haben „Nein“ zu sagen oder sich beispielsweise anderen Menschen anvertrauen können. Zudem werden die Präventionskurse auch für Eltern und Lehrer angeboten, um das Programm weiter zu ergänzen.

Übrigens: Im Januar 2021 treffen sich alle Landessieger in Berlin und dann tritt der Hilchenbacher Verein im Finale um den goldenen Stern auf Bundesebene an. Die Daumen sind gedrückt!

Weitere Infos sind hier auf der Website des Zanshin-Siegerland e.V. zu finden oder hier auf dem Facebook-Kanal.

Quelle: Deutscher Olympischer Sportbund e.V.

Bildnachweis: Deutscher Olympischer Sportbund e.V.

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…