Super Ideen! So erfolgreich war die „Höhle der Löwen“ aus Südwestfalen…

Mammut Start-Up Festival

Am 24. Februar fand im Kaiserhaus Arnsberg das „Mammut Start-Up Festival“ statt. Insgesamt 100 Personen waren im Kaiserhaus Arnsberg als Publikum und Jury dabei, mehrere hunderte Teilnehmer:innen waren per Livestream zugeschaltet. Klasse! Ganz wie beim Vorbild, der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“, ging es um coole Gründungsideen. Das Ziel der Veranstaltung war es, die besten Ideen zu finden und so Impulse für die regionale Gründer- und Innovationskultur zu setzen. Und das ist mehr als gelungen.

Insgesamt drei Gewinner:innen konnten mit ihren Ideen und den dazugehörigen Pitches überzeugen. Den ersten Platz belegte dabei Dr. Marie-Isabel Popzyk, Maschinenbauerin an der RWTH Aachen, mit ihrem Produkt „BatBax“. Hierbei handelt es sich um eine Tasche, in der man Lithium-Ionen-Akkus lagern, transportieren und laden kann und die man beispielsweise für E-Bikes einsetzen kann. Das besondere Feature: Die Tasche ist eine Brandschutzlösung, die den Brand des Akkus kapselt, bis die Feuerwehr eintrifft. Cool!

Platz zwei ging an Sofiene Lassoued, Student der Fachhochschule in Soest. Seine Idee: traditionelles Kart-Fahren mit einer Rennsimulation verbinden. Die Anwender:innen können aus einem Bewegungssimulator heraus echte Modellautos virtuell fahren. Der dritte Platz ging an Dennis Grosche und Torben Bethke, Studenten der Fachhochschule in Meschede. Sie stellten „Digital Machine Service“ vor, ein digitales Service-Portal für kleine und mittlere Unternehmen im Maschinen- und Anlagebau. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner:innen.

Mehr Informationen dazu findet man hier.

Quelle: Fachhochschule Südwestfalen

Bildnachweis: Fachhochschule Südwestfalen

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…