Super Idee! So können Borkenkäferflächen sportlich genutzt werden

Gleitschirmfliegen über Südwestfalen! An einigen Stellen in der Region ist das bereits möglich. In Werdohl am Riesenberg, in Altena am Wixberg, in Nachrodt-Wiblingwerde am Wixberg, in Lennestadt-Saalhausen , in Finnentrop-Rönkhausen (stillgelegter Steinbruch), und in  Herscheid an der Nordhelle (ehem. Skigelände) steigen bei schönem Wetter regelmäßig Paraglider, und Hanglider (Drachenflieger) hoch hinaus und genießen den “Rundum-Blick” auf Südwestfalen. Nun soll es bald noch weitere Startplätze in Südwestfalen geben. Lukas Schmellenkamp, Christian Teipel und Thomas Astner sind Gleitschirmflieger aus Südwestfalen und möchten durch den Borkenkäfer abgeholzte und kahle Berggipfel genau für diesen sportlichen Zweck neu nutzen. Die ersten Anfragen für die Waldflächen liefen über den Bürgermeister von Plettenberg Ulrich Schulte, und die erste Zusage für einen Testdurchlauf ist nun endlich da. Coole Sache!

In Plettenberg Siesel können Gleitschirmflieger:innen künftig eine neue Startfläche am Berg „Am Kroppe“ nutzen. An den bisherigen Startpunkten im Lennetal, der Nordhelle und dem Hochsauerlandkreis ist es nämlich mittlerweile eng geworden. Denn Paraglider aus dem Ruhrgebiet, Rheinland, Münsterland und der gesamten Region gehen hier in Südwestfalen ihrem Hobby nach. Kein Wunder, dass definitiv mehr Startplätze benötigt werden. Die könnten dann auch den Tourismus in der Region stärken – Klasse! Darum versucht das Team auch weiterhin, die Waldeigentümer:innen von der Idee zu überzeugen, ihre abgeholzten Flächen gegen eine Pacht für den Sport zur Verfügung zu stellen. Pro Startfläche werden circa 20 x 20 Meter benötigt, die Nutzung erfolgt pro Jahr je nach Windrichtung an 20 bis 40 Tagen, und das auch nur in den Nachmittagsstunden wenn die Thermik eingesetzt hat. So können die durch den Borkenkäferbefall entstandenen Kahlflächen für beide Seiten sinnvoll genutzt werden. Toll!

Mehr Informationen dazu findet man hier.

Übrigens: In Südwestfalen gibt es mehrere Vereine zum Hangliding und Paragliding-Flugsport.
Der DFC-Olpe, Sauerlandair und Air-Hegenscheid.

Quelle: Lukas Schmellenkamp, Zimmerer- u. Dachdeckermeister Herscheid/Sauerland

Bildnachweis: Lukas Schmellenkamp, Zimmerer- u. Dachdeckermeister Herscheid/Sauerland, Stephan Klaiß aus Remscheid, Tim Weber aus Dortmund

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…