Südwestfälisches Unternehmen investiert 8 Millionen Euro in nachhaltiges TecCenter!

Holz so weit das Auge reicht, 8 Millionen Euro Invest und ein klares Bekenntnis zum Standort in Südwestfalen: Die EJOT-Gruppe aus Bad Berleburg baut ein neues und ökologisches TecCenter. Die EJOT Gruppe entwickelt und produziert Lösungen für die Verbindungstechnik. Ihre Kund:innen kommen aus der Automobil- und Zulieferindustrie, dem Baugewerbe oder der Elektroindustrie. Das neue TecCenter für Baufestigungen am Standort in Bad Laasphe setzt vor allen Dingen auf Nachhaltigkeit. Toll!

Das neue Gebäude wird hauptsächlich aus Holz gebaut, die Fassaden werden begrünt, E-Ladesäulen angebracht, Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen eingesetzt. „Ökologie und Effizienz spielen bei diesem Bauvorhaben eine zentrale Rolle und passen damit auch zu den strategischen EJOT-Zielen der Klimaneutralität und Nachhaltigkeit,“ sagte der geschäftsführende Gesellschafter der EJOT-Gruppe, Christian Kocherscheidt.

Das Gebäude hat zwei Stockwerke und soll bereits Anfang 2023 fertig sein. Im Erdgeschoss können Kund:innen dann mit „Augmented Reality“ EJOT in 3D erleben. Außerdem wird es einen Showroom mit Produkten zum Anfassen geben, einen großen Seminarraum für bis zu 60 Personen, viel Raum für Technik und Kreativität und flexibel nutzbare Arbeitsplätze. Eine klasse Investition!

Übrigens: EJOT gehört zu den über 150 Weltmarktführern aus Südwestfalen!

Weitere Informationen dazu findet man hier.

Quelle: EJOT HOLDING GmbH & Co. KG
Bildnachweis: EJOT HOLDING GmbH & Co. KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…