Straßenlaternen mit WLAN & Ladestation: Erndtebrück zeigt, wie es geht!

4 Personen, um E-Auto vor Straßenlaterne

Außer Licht in den Abend- und frühen Morgenstunden zu spenden, macht eine Straßenlaterne eigentlich nicht viel. Eigentlich. Denn seit einem Jahr werden in Erndtebrück innovative Smart Poles getestet. Das sind Multifunktionslaternen. Sie leuchten nicht nur, sondern spendieren auch kostenfreies WLAN und sind gleichzeitig Ladestation für E-Autos. Ziemlich cool!

Die Gemeinde Erndtebrück testet nunmehr seit einem Jahr zusammen mit dem Energieunternehmen Innogy die digitale Infrastruktur in dem Erndtebrücker Ortskern aus – die Smart Poles am Rathaus waren ein Teil davon. Und weil es so gut lief, bleibt die der Gemeinde auch erhalten. Genauso wie das freie WLAN im Ortskern für Jedermann. Für die Idee der Smart Poles wurde Innogy 2019 mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Übrigens: Auch viele weitere Unternehmen und Kommunen in Südwestfalen beschäftigen sich mit dem Thema Digitalisierung. So nehmen zum Beispiel die fünf Städte Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest gemeinsam am Bundesmodellvorhaben „Smart Cities Made in Germany“ teil. Mehr Informationen zu diesem Projekt gibt es hier.

Quelle: Facebook – Gemeinde Erndtebrück

Foto: Facebook – Gemeinde Erndtebrück

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…