Statt Gewerbefläche: Mennekes schafft Platz für Mensch und Natur

Skizze Renaturierung Mennekes

In Welschen Ennest im Kreis Olpe werden Industrie und Natur miteinander verbunden. Wie das geht? Indem das Unternehmen MENNEKES Herz zeigt, und der Gemeinde Kirchhundem einen Teil seines Firmengeländes zur Verfügung stellt. Darauf soll ein Wohlfühlraum für Menschen, Tiere und Pflanzen entstehen. Tolle Sache!

Direkt durch die geschenkte Fläche fließt der Rahrbach. Dieser wird durch die Gemeinde Kirchhundem in seinen ursprünglichen Zustand zurückverwandelt – also renaturiert – und so zu einem idealen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Denn im natürlichen Zustand ist die Wasserqualität des Flusses deutlich besser. Aber das ist noch nicht alles! Zusätzlich entsteht hier auch ein öffentlicher Erholungs- und Erlebnisraum mit einem Spielplatz, Ruhezonen und Sportgeräten – frei zugänglich für alle! Baustart für dieses großartige Vorhaben ist Ende August.

Doch warum verschenkt MENNEKES einfach so einen Teil seines Firmengeländes? „MENNEKES ist seit 85 Jahren fest mit der Gemeinde Kirchhundem verbunden,“ sagt der geschäftsführende Gesellschafter Christopher Mennekes dazu. „Indem wir unseren Mitarbeitern, aber auch der Öffentlichkeit, einen naturnahen Erholungs- und Freizeitraum am Rahrbach zur Verfügung stellen, möchten wir unseren Beitrag zu einer attraktiven, lebenswerten Region leisten.“

Quelle: MENNEKES

Bildnachweis: MENNEKES

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…