Schrottmöbel werden zu Einrichtungs-Highlights für den guten Zweck

Werkstatt mit Möbeln

Aus den Augen aus dem Sinn? Nicht bei Künstler Sascha Wrischnig! Anstatt alte Möbel wegzuwerfen, erschafft er durch „Upcycling“ ganz einzigartige Kunstwerke. Seine Kreationen verkauft der Künstler für den guten Zweck. 

Auf die Idee kam er durch den Besuch einer Freundin seiner Tochter. Die wohnt im Friedenshort in Freudenberg und hat es in Corona-Zeiten noch schwerer als andere Kinder. Da beschloss Sascha Wrischnig zu helfen und fing an, nach alten Schätzen zu suchen. Lampen, Kommoden, Instrumente oder Tische bekamen ein neues Gesicht und werden nun zugunsten des Friedenshorts verkauft. Vom Erlös können sich die Kinder aus dem Friedenshort große und kleine Wünsche erfüllen. Diese konnten die Jungen und Mädchen im Vorfeld auf eine Wunschliste schreiben. 

Unterstützung gefragt: Wer helfen möchte, kann die Möbel von Sascha Wrischnig über einen Online-Katalog kaufen. 70 Prozent des Erlöses gehen an den Friedenshort in Freudenberg, mit den restlichen 30 Prozent deckt der Künstler seine Unkosten.

Weitere Informationen gibt es hier.

Quelle: Instagram – Sascha Wrischnig

Bildnachweis: Instagram – Sascha Wrischnig

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…