Schöne Idee! Wie eine Gemeinde zusammenhilft und ihren eigenen Wald pflanzt…

Wald

Ob Wandern, Spazieren oder einfach nur die frische Luft genießen – Südwestfalen liebt seine Wälder. Allerdings machen den heimischen Bäumen die Trockenheit und der Borkenkäfer sehr zu schaffen. Viel Bäume müssen sogar gefällt werden. Da kann man doch nicht einfach untätig zusehen… Das hat sich eine die Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee gedacht und die Initiative „Bürgerwald“ ins Leben gerufen – und das mit großem Erfolg!

Die Idee hinter der Initiative? Alle Bürger*innen der Gemeinde Möhnesee können eine Patenschaft für einen Baum übernehmen. Der wird anschließend eingepflanzt und es entsteht ein ganz neuer Wald mit robusten Baumsorten. Eine wirklich tolle Aktion. 200 Bäume sollten gepflanzt werden und für jeden einzelnen hat sich in den letzen Wochen ein*e Spender*in gefunden. Doch je mehr Menschen mitmachen, desto besser! Darum ist jetzt auch ein zweiter Abschnitt für den Bürgerwald geplant. Wer also noch einen Baum spenden möchte, kann sich jetzt schon auf die Interessentenliste setzen lassen. Entweder telefonisch unter 02924-981391 oder mit einer E-Mail an buergerwald@moehnesee.de.

Der Bürgerwald befindet sich am Südufer des Möhnesees und umfasst circa einen Hektar. Jede*r, der Baumpat*in werden möchte, kann sich zwischen einem Walnussbaum, einer Robinie und einer Traubeneiche entscheiden, für die man sogar eine Urkunde bekommt. Die Baumarten gelten als besonders robust und eignen sich deshalb wunderbar, um der Natur nachhaltig unter die Arme zu greifen. Die Spende pro Baum beträgt 99 Euro.

Weite Infos zum Projekt sind hier zu finden.

Quelle: Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee

Bildnachweis: Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…