Sauerland-Box: Wie ein mobiler Laden das Dorfleben revolutionieren könnte

Grafik einer möglichen Sauerland-Box

Die Dörfer in Sauerland und Siegen-Wittgenstein sind wunderschön. Und sie arbeiten fleißig an ihrer Zukunft. Dafür schmieden sie viele Ideen. Eines dieser cleveren Projekte ist die Sauerland Box.

Die Box soll mobil sein, dafür eignet sich beispielsweise ein umgebauter Seecontainer oder eine begehbare Holzbox. Herzstück der Box: ein kleiner Laden mit digitalem Service. Ohne Personal, aber mit der Möglichkeit für die Bürger*innen hier problemlos Milch, Eier und andere Lebensmittel für den täglichen Bedarf zu kaufen oder abzuholen. 

Zu der Box zählt auch ein kleiner Raum, der vielfältig genutzt werden kann: als Treffpunkt für Vereine etwa. Hier könnten sich aber auch Touristen über die Region informieren oder Bürger- oder Arztsprechstunden stattfinden – je nachdem, was Bewohner*innen für das Dorf für sinnvoll halten. 

Die Idee hatte die Hofladen Vertriebs GmbH aus Arnsberg. Sie arbeiten gerade an zwei Prototypen der Sauerland Box, um sie dann in zwei Dörfern mal auszutesten.

„Das Besondere an diesem Projekt: Es stärkt die ländliche Infrastruktur und zeigt, dass Tradition und Innovation sehr gut kombiniert werden können“, erklärt Christian Schulte vom Hofladen Sauerland.

Übrigens: Die Projektidee wurde eingereicht bei der „REGIONALE 2025″ und bewirbt sich somit um Fördergelder. Wir drücken die Daumen! Das Projekt und weitere, spannende Projektideen kannst Du hier entdecken! Und das Beste: Auch Du könntest ein Projektidee einreichen! Was die REGIONALE genau ist? Das erklärt Dir dieses Video…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: Eigenrecherche / Südwestfalen Agentur

Bildquelle: Hofladen Vertriebs GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…