Pionier-Idee aus Südwestfalen: Stadtführungen ganz neu erleben!

Mann steht auf einer Bühne

Orte einer Stadt besichtigen, die es so gar nicht mehr gibt? Klingt verrückt, oder? Das Startup SWCode UG aus Soest macht es bald möglich! Mit ihrer Augmented-Reality-App “SpotAR” kreieren sie nämlich digitale Stadtführungen, um die Geschichte auf eine ganz neue Art und Weise erleben zu können. Momentan arbeiten vier Mitarbeiter*innen an Projekten mit unterschiedlichen Städten, wie Soest und Lübeck.

Die App “SpotAR” erweckt historische Gebäude über das Smartphone der Tourist*innen wieder zum Leben. Sie erhalten einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt oder können vorgefertigte Sightseeing-Touren machen. Diese werden sogar mit Fremdenführer-Audios begleitet. An die App gekoppelt ist außerdem ein Content-Management-System, durch das man Sehenswürdigkeiten verwalten und eigene Touren erstellen kann. Die Inhalte bleiben immer auf dem neusten Stand. Tolle Idee aus Soest, die schon bald in vielen Städten und Gemeinden eingesetzt werden könnte.

Weitere Infos zu “SpotAR” sind hier zu finden. Hier geht’s zum Beitrag des Verein Soester Wirtschaft e.V..

Quelle: SWCode UG, Verein Soester Wirtschaft e.V., Vodafon GmbH

Bildnachweis: Soester Wirtschaft e.V.

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü