Nachhaltiger Wahlkampf: Kandidaten in Bad Berleburg gehen „plakatfrei“ an den Start

Luftaufnahme von Stadt Bad Berleburg mit Natur

Bald wird man sie in ganz Nordrhein-Westfalen wieder an Straßenrändern und Schildern hängen sehen: Wahlplakate! Ist die Wahl vorbei werden sie wieder abgenommen. Warum der Umwelt zuliebe also nicht einfach mal auf die Wahlplakate verzichten. Genau das haben sich in Bad Berleburg drei Kandidaten für die Kommunalwahl im September gedacht. Sie wollen auf Plakate und auch auf Flyer verzichten. Respekt, das ist umweltfreundlich!

Mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist das erste Ziel der Aktion, die der Bürgermeister von Bad Berleburg angestoßen hat. Die Kandidaten möchten aber auch hervorheben, dass ihnen der direkte Kontakt zu den Bürger*innen – sei es digital oder offline – viel wichtiger ist als viele schöne Plakate am Wegesrand. Genau darum haben sie sich für diese Aktion zusammengetan.

Das der Verzicht auf Wahlplakate in Bad Berleburg stattfindet ist übrigens kein Zufall. Denn die selbsternannte „Stadt der Dörfer“ wurde bereits als die „Nachhaltigste Kleinstadt Deutschlands“ ausgezeichnet. Tolle Sache!

Quelle: Stadtmarketing Bad Berleburg

Bildnachweis: Hans Blossey

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…