Nach Hochwasser: Südwestfalen hält zusammen – Überblick über Spendenaktionen (Stand: 24. Juli 2021)

Ausgeschnittene Herzen an einer Wäscheleine aufgehängt

Das Hochwasser Mitte Juli hat viele Gebiete in Deutschland überflutet und zu großen Schäden geführt. Auch die Region Südwestfalen ist von den Folgen des schweren Hochwassers unmittelbar betroffen. Einige Menschen verloren ihr Leben, viele andere ihr Dach über dem Kopf. Orte wurden verwüstet.

Gleichzeitig zeigte sich schnell der für Südwestfalen typische Zusammenhalt der Bürger*innen. Neben den Rettungs- und Hilfsorganisationen packten viele Menschen mit an, halfen beim Aufräumen, organisierten Hilfstransporte und Spendenaktionen. Von Siegen bis Herscheid, von Drolshagen bis Lippstadt, von Plettenberg bis Oberense. Auch viele Unternehmen unterstützten tatkräftig. Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist überwältigend. Derzeit werden vor allen Dingen Geldspenden benötigt. Nachfolgend sind einige Angebote aus Südwestfalen aufgelistet.

  • Spendenkonto Stadt Altena
    Die Stadt sammelt für Hochwasser-Betroffene. Es wurden auch Konten für die freiwillige Feuerwehr eingerichtet sowie die Familie eines Feuerwehrmanns, der bei den Rettungsarbeiten ums Leben kam.
  • Spendenkonto der Caritas Arnsberg – Sundern
    In enger Zusammenarbeit mit den Städten Arnsberg und Sundern sammelt die Caritas Arnsberg-Sundern Geld für Betroffene der Hochwasser-Katastrophe.
  • Spendenkonto des Vereins “Bürger helfen Bürgern”
    Der Verein “Bürger helfen Bürgern” aus Iserlohn sammelt über die Crowdfunding-Plattfrom “HeimatCrowd” Gelder für hilfsbedürftige Familien im Stadtteil Lasbeck, die erheblichen finanziellen Schaden davongetragen haben. Die “Online-Sammlung” läuft noch bis zum 28. Juli.
  • Spendenaktion der Bürgerstiftung Hemer
    Die Bürgerstiftung „Wenn’s im Leben brennt“ aus Hemer sowie der Rotary Club Hemer, der Lions Club Hemer und die Katholische Kirchengemeinde St. Vitus Hemer möchten den Bürgerinnen und Bürgern aus Hemer schnelle Hilfe zukommen lassen, die durch das Hochwasser unvermittelt in Not geraten sind. Die Bürgerstiftung und ihre Partner helfen dort, wo andere Hilfeeinrichtungen keine Möglichkeit zur Unterstützung haben.
  • Spendenaktion in Menden des Vereins “Mendener in Not”
    Der Verein “Mendener in Not” möchte Mitbürger*innen unterstützen, die ohnehin in prekären Verhältnissen leben und nun vom verheerenden Hochwasser getroffen wurden.
  • Spendenkonto Stadt Hagen
    Angrenzend an Südwestfalen hat es Hagen besonders stark getroffen. Auch hier gibt es ein Spendenkonto. Die Verteilung von Sachspenden wird zentral organisiert.
  • Spendenaktion in Balve
    Die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis hat ein Spendenkonto eingerichtet, um Menschen zu helfen, die nach dem schweren Hochwasser in Balve, Garbeck, Langenholthausen und Volkringhausen auf Unterstützung angewiesen sind.
  • Spendenaktion der Stadt Brilon
    Die Stadt Brilon hat einen Spendenfonds für die Opfer der Unwetterkatastrophe eingerichtet. Ankommen soll das Geld in betroffenen Orten, zu denen die Stadt Brilon eine Verbundenheit hat.
  • Crowdfunding-Aktion der Volksbank in Südwestfalen
    Die Volksbank in Südwestfalen hat eine Crowdfunding-Aktion für die Städte Altena und Balve ins Leben gerufen. In dem Projekt geht es darum, schnell finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, um den Menschen schnell zu helfen. Die Aktion läuft bis zum 04. August.
  • Spendenaktion in Halver
    Die Stadt Halver hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz eine Spendenaktion gestartet, die betroffenen Bürger*innen aus dem Ort helfen soll.
  • Spendenaktion Chor Anröchte
    Der Gospelchor „Spirit of Music“ aus Anröchte sammelt bei Gesang und Musik Gelder für Familien in Not.
  • Spendenaktion Werdohl
    Die Stadt Werdohl hat ebenfalls ein Spendenkonto für die Werdohler Opfer der Flutkatastrophe eingerichtet.
  • Spendenaktion Kirchenkreis Iserlohn
    Der Evangelische Kirchenkreis Iserlohn hat ein Konto für Geldspenden eingerichtet und ein Portal, auf der Spender*innen Sachspenden anbieten und direkt kontaktiert werden können.
  • Spendenaktion Lüdenscheid
    Auch in Lüdenscheid werden die Opfer des Hochwassers durch Spenden unterstützt. Dafür kooperiert die Stadt mit dem Caritas Verband Altena-Lüdenscheid und der Hilfsorganisation Hardcore Help Foundation. Wer Sachspenden anbieten möchte, findet eine Mailadresse.
  • Spendenaktion Pastoralverbund Iserlohn und Letmathe
    Die Pastoralverbünde Iserlohn und Letmathe haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet, auf das Spenden für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe im Märkischen Kreis und in Hagen eingezahlt werden können.
  • Spendenkonto der Hansestadt Medebach
    Die Gelder werden direkt an die Bürgermeister der betroffenen Kommunen weitergeleitet.
  • Stadt Menden
    Sowohl Sach-, als auch Geldspenden und helfende Hände werden hier gebraucht.
  • Spendenaktion “Lennestadt hilft…”
    Unter dem Titel „Lennestadt hilft…“ hat die Stadt Lennestadt zusammen mit den Unternehmen Hensel GmbH & Co. KG und Viega GmbH & Co. KG eine Hilfsaktion für Betroffene des Hochwassers gestartet.
  • Hochwasserhilfe an der Lenne und Volme im Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V.
    Hier können Spender*innen Sachspenden direkt anbieten und kontaktiert werden.
  • Spendenkonto Fluthilfe der Stadt Attendorn
    Die Hansestadt Attendorn hat ein Spendenkonto für die Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe eingerichtet.
  • Spendenkonto TTV Letmathe
    Der TTV Letmathe sammelt bis zum 28. Juli 2021 Geld für Betroffene in Lasbeck sowie in den schwer getroffenen Nachbargemeinden Altena und Nachrodt-Wiblingwerde.
  • Dankeschön-Einladung für die Helfer*innen
    Neben den vielen Spendenaufrufen in der Region, gibt es auch eine tolle Aktion für die vielen Helfer*innen von Feuerwehr, THW, DLRG und anderen Organisationen, welche die Menschen in den Hochwassergebieten unterstützt haben oder immer noch unterstützen. Die Gemeinde Bad Sassendorf lädt die Helfer*innen zu einem kostenlosen Besuch in den Saltzwelten und in der Börde-Therme ein. 

(Die Liste mit Stand vom 24. Juli wird fortlaufend aktualisiert, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

Überregionale Spendenaufrufe:

Bildnachweis: Jess Bailey designs

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü