Lust auf Training im Freien? SportBox testen!

Wer nicht gerne in Fitnessstudios geht oder in diesen Zeiten eine Alternative sucht, sollte unbedingt mal nach Sundern-Langscheid. Dort steht am Haus des Gastes die neue SportBox! Diese beinhaltet Trainings-Equipment wie beispielsweise Medizinbälle, Kettlebells, Springseile oder Yogamatten, das man kostenlos für ein Training im Freien benutzen kann. Die sportlichen Geräte sind geschützt und sicher in der SportBox verstaut. Man muss sich bloß über die dazugehörige App anmelden und dann kann es losgehen – entweder alleine oder auch mit anderen Personen gemeinsam.

Und wie funktioniert die SportBox-App? Nachdem man sie heruntergeladen und sich registriert hat, kann man den Standort Sundern auswählen. In einem Trainingskalender wird dann die persönliche Trainingszeit eingetragen. Zudem findet man Übungsanleitungen oder Videos in der App, mit denen man trainieren kann. Darüber hinaus sollen ab November Präventionskurse mithilfe der Sportbox angeboten werden, die von der Krankenkasse bezuschusst werden.

Übrigens: Betrieben wird die SportBox über Solarzellen. Projektträger ist die Sorpesee GmbH.

Quelle: app and move GmbH, leader-sein, Sorpesee GmbH

Bildnachweis: Facebook – SportBox-app and move

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü