Kurios: Aufruf zur weltweit größten Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion!

Alle Pommesliebhaber*innen aufgepasst! Am Freitag, den 30. April findet um 17:00 Uhr die weltweit größte Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion statt. Was das genau sein soll? Bei der Online-Kunstaktion können die Teilnehmenden gemeinsam Frittenskulpturen um die Wette schnitzen. Veranstaltet wird sie von der Qulturwerkstatt in Netphen zusammen mit dem Künstler Matthias Schamp .

Wer mitmachen möchte, benötigt lediglich eine Kartoffel, ein Messer und einen Laptop. Die Kunstaktion wird nämlich online über Zoom ablaufen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es können also alle spontan teilnehmen, die Lust haben, selbst künstlerisch aktiv zu werden und leckere Pommes zu essen. Ab 17 Uhr werden online gemeinsam Kartoffelfiguren geschnitzt. Aus den fertigen Werken denkt sich der Künstler Matthias Schamp dann direkt eine Geschichte – die „Netphen-Saga“ – aus! Die Kunstwerke können im Anschluss an die Aktion dann natürlich auch frittiert und gegessen werden.

Die Idee für die kuriose Kunstaktion hatte der Künstler Matthias Schamp schon öfter im Rahmen seines Projekt „MYTHOS GRILL“ umgesetzt. Das Projekt eine normale Pommesbude und gleichzeitig auch eine „alltagsarchäologische Spielstätte“. Matthias Schamp hat auch schon in zahlreichen Museen und Kultureinrichtungen im In- und Ausland temporäre Filialen des „MYTHOS GRILL“ aufgebaut.

In diesem Jahr ist er nun für insgesamt drei Monate in der Qulturwerkstatt in Netphen zu Gast. Die Netphen-Saga ist eine Aktion im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen der Universität Siegen und der Qulturwerkstatt Netphen.

Mehr Informationen zur Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion sind hier zu finden.

Übrigens: Sowohl WANDERSPACE als auch die Qulturwerkstatt sind als Projekte Teil der REGIONALE 2025 in Südwestfalen. Im Rahmen der REGIONALE werden überall in Südwestfalen kluge Ideen und Projekte für viele Themenbereiche gesucht: zu Fragen der Mobilität, in der Stadt- und Dorfentwicklung, in der Wirtschaft, aber auch in den Bereichen Bildung, Kultur und Smart Living. Die besten Ideen werden dann in die Tat umgesetzt. Mehr Infos zur REGIONALE 2025 sind hier zu finden.

Quelle: Qulturwerkstatt e.V.
Bildnachweis: Qulturwerkstatt e.V.

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…