Klimaneutraler Strom für den Regenwald? Unternehmen aus Südwestfalen macht es möglich!

Hoppecke Urwaldregion Südamerika

Strom direkt aus der Steckdose ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Doch in vielen entlegenen Regionen ist Strom ein rares Gut: zum Beispiel in den Regenwäldern Südamerikas. Während einige Gebiete mit – nicht gerade klimafreundlichen – Dieselgeneratoren versorgt werden, gibt es in anderen Gebieten einfach gar keine Stromversorgung. Das will die HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG aus Brilon ändern. Das Unternehmen ist Spezialist für Batterien und arbeitet momentan an einem millionenschweren Auftrag, um abgelegene Regionen in den Urwäldern Südamerikas klimaneutral zu elektrifizieren – Klasse!

50 Millionen US-Dollar ist der Auftrag für die Elektrifizierung der Regenwaldgebiete wert. Hoppecke liefert dabei nicht nur die Batterien, sondern auch gleich Photovoltaikanlagen für die Produktion des Stromes. Der Strom wird also aus Sonnenenergie gewonnen und dann in den Batterien gespeichert. Durch den Umstieg auf diese umweltfreundliche Energiequelle – statt Dieselgeneratoren – werden Kosten gespart und der Zugang zu Elektrizität viel sicherer und nachhaltiger. Diese Veränderung ist ein großer Beitrag für den Erhalt des Amazonas-Regenwald und ein toller Fortschritt für seine Bewohner:innen, da sie Treibhausemissionen verringert und die wirtschaftliche Entwicklung voranbringt.

Und auch hier in der Region hat der große Auftrag einen positiven Effekt. Da die Fertigungen bei HOPPECKE durch das Großprojekt bereits stark ausgelastet sind, sucht das Unternehmen zurzeit für unterschiedliche Fertigungsbereiche neue Mitarbeiter:innen, um die Produktionskapazitäten erhöhen zu können. Top!

Infos zu einem ähnlichen Projekt in Südostasien findet man hier. Mehr Infos zu Hoppecke gibt es hier.

Quelle: HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Bildnachweis: HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü