Junge Macher*innen aus Südwestfalen #8 – Braumeisterin kreiert außergewöhnliche Biere!

Frau mit Bier sitzt am Tisch

Südwestfalen ist ein echter “Hier geht was!”-Raum! Genau das zeigt die Reihe “Junge Macher*innen”. 59 junge Menschen stellen sich selbst und ihr Herzensprojekt hier in der Region vor. So auch Christina Triefenbach aus Meschede, deren großes Hobby schon seit Jahren Bier ist. Zuhause hat die junge Sauerländerin ihren eigenen Braukeller. In dem entwickelt sie für ihre Marke “Clucking Hen” ganz besondere “Craftbier”-Rezepturen. Die 35-Jährige liebt, was sie tut und zeigt mit großer Leidenschaft, dass Bier eben nicht nur ein Getränk ist, sondern gleichzeitig auch Genuss, Vielfalt und Erlebnis sein kann.

Sie identifiziert sich zu einhundert Prozent mit “Clucking Hen”. Doch wie kam die junge Macherin auf die Idee zu “Clucking Hen”? Die Begeisterung für Bier packte die die junge Frau vor ungefähr fünf Jahren, als sie zusammen mit ihrem Mann in Belgien wohnte. Vom ersten Tag an wurden sie dort von gutem Bier begleitet, vor allem die Vielfalt an unterschiedlichen Bieren in Restaurants faszinierten sie. Diese Erlebnisse brachten Christina dann auch dazu, mit dem “Hobbybrauen” anzufangen. Vor drei Jahren war es dann soweit und sie gründete ihre eigene Marke! Zu dem Markennamen wurde sie übrigens durch ihre eigenen Hühner inspiriert. Cool!

Vier Biersorten nebeneinander Bier im Glas Frau experimentiert mit Bier Frau und zwei Hühner

Die Rezepturen für ihre besonderen “Craftbiere” entwickelt die Gründerin zuhause in Meschede im eigenen Braukeller. Anschließend werden die Biere in Belgien mit gebraut und reifen traditionell in der Flasche. Sie haben alle einen besonderen Geschmack und jedes seinen eigenen Charakter. Neben den Bieren gibt es bei “Clucking Hen” auch noch Events und Veranstaltungen zum Thema Bier, zum Beispiel Braukurse und Biertastings. Man kann sogar sein ganz persönliches Bier mit einem personalisierten Etikett bekommen – Klasse!

Christina kann hier in Südwestfalen Leben und Arbeiten perfekt kombinieren, nicht zuletzt weil hier in der Region auch gerne mal ein gutes Bier getrunken wird. Außerdem ist sie sehr gerne in der Natur unterwegs und geht in ihrer Freizeit oft Wandern und Skifahren. Die zentrale Lage von Südwestfalen betrachtet die Bierbrauerin als weiteren Vorteil. Für die Zukunft wünscht sie sich, neue und leckere Biere zu entwickeln und diese den Menschen in Südwestfalen näher zu bringen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Christina Triefenbach ist einer von 59 jungen Menschen aus der Region, die im Rahmen der Reihe “Junge Macher*innen” vorgestellt werden und von ihrem Herzensprojekt hier in Südwestfalen erzählen. Mehr zur Informationen zu “Clucking Hen” sind hier zu finden und hier auf der Facebookseite.

Das Regionalmarketing Südwestfalen stellt junge Macherinnen und Macher aus der Region und ihre Herzensprojekte vor. Junge Macher, das sind junge Leute, die eine Leidenschaft in Südwestfalen verwirklichen und sich ganz bewusst dafür entschieden haben, dies hier in der Region zu tun. Das kann ein besonderes Hobby sein, ein Projekt, ein Start-up oder auch ein Ehrenamt. Ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber bekommen ein kostenloses Foto- und Video-Shooting. Die Bilder und ihre Geschichten möchte das Regionalmarketing Südwestfalen nutzen, um die Region zu profilieren. Für die Reihe “Junger Macher” bewerben kann man sich ganz einfach mit einer E-Mail an presse@suedwestfalen.com.

Quelle: Christina Triefenbach

Bildnachweis: Patrick Bonzel / Südwestfalen Agentur

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü