Junge Macher*innen aus Südwestfalen #15 – Schwimmer aus Südwestfalen erhält Chance bei den Paralympics in Tokio!

Fabian Brune

Südwestfalen ist ein echter “Hier geht was!”-Raum! Genau das zeigt die Reihe “Junge Macher*innen”. 59 junge Menschen stellen sich selbst und ihr Herzensprojekt hier in der Region vor. So auch Fabian Brune aus Finnentrop, der inzwischen in Wuppertal trainiert und arbeitet! Er schwimmt für sein Leben gern und konnte damit auch schon tolle Erfolge feiern: Unter anderem nahm er bereits an der Europameisterschaft in Dublin und der Weltmeisterschaft in London teil. Darüber hinaus geht für ihn im August ein großer Traum in Erfüllung: Dann wird er bei den Paralympischen Spielen in Tokio antreten – Mega!

Fabian ist halbseitig gelähmt und kommt ursprünglich aus Finnentrop. Er lernte das Schwimmen von klein auf durch seine Eltern kennen. Dies machte ihm dann so großen Spaß, dass er sich vor rund neun Jahren dazu entschied den Sport ernsthafter zu betreiben. „Ich habe durch das Schwimmen viel Disziplin und Selbstbewusstsein bekommen“, erzählt der 20-Jährige.

Aktuell verbringt der gebürtige Sauerländer viel Zeit beim Training seines Vereins „SG Bayer Wuppertal“. Nebenbei arbeitet er zusätzlich als Administrator bei der Bayer AG in Wuppertal. An Südwestfalen gefällt ihm neben der wunderschönen Naturlandschaft auch besonders der familiäre Zusammenhalt in den verschiedenen Sportvereinen. Für die Zukunft wünscht er sich, an weiteren Welt- und Europameisterschaften teilnehmen und sich stets weiterentwickeln zu können. Die Daumen sind fest gedrückt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fabian Brune gehört zu den 59 jungen Menschen aus der Region, die im Rahmen der Reihe “Junge Macher*innen” vorgestellt werden und von ihrem Herzensprojekt hier in Südwestfalen erzählen. Mehr Informationen zu Fabian Brune sind hier zu finden.

Das Regionalmarketing Südwestfalen stellt junge Macherinnen und Macher aus der Region und ihre Herzensprojekte vor. Junge Macher, das sind junge Leute, die eine Leidenschaft in Südwestfalen verwirklichen und sich ganz bewusst dafür entschieden haben, dies hier in der Region zu tun. Das kann ein besonderes Hobby sein, ein Projekt, ein Start-up oder auch ein Ehrenamt. Ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber bekommen ein kostenloses Foto- und Video-Shooting. Die Bilder und ihre Geschichten möchte das Regionalmarketing Südwestfalen nutzen, um die Region zu profilieren. Für die Reihe “Junger Macher” bewerben kann man sich ganz einfach mit einer E-Mail an presse@suedwestfalen.com.

Quelle: Fabian Brune

Bildnachweis: Patrick Bonzel

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…