Junge Macher*innen aus Südwestfalen #7 – Fitnesstrainer verwandelt altes Kraftwerk in einen Sportpalast…

Südwestfalen ist ein echter “Hier geht was!”-Raum! Genau das zeigt die Reihe “Junge Macher*innen”. 59 junge Menschen stellen sich selbst und ihr Herzensprojekt hier in der Region vor. So auch Manuel Eberts. Hier in Südwestfalen, genauer gesagt in Lennestadt-Meggen, erfüllte er sich den langersehnten Traum von einem eigenen Fitnessstudio. Für seine „Fitnessgrube“ wählte er ein ungewöhnliches Gebäude – das ehemalige Betriebsgelände der Sachtleben Bergbau AG.

Doch genau diese Location macht das Fitnessstudio des jungen Trainers so einzigartig. Denn wo früher Kumpel malochten, kann man nun schon bald mit modernen Fitnessgeräten trainieren. Auch wenn natürlich einiges renoviert wurde, ist die besondere Atmosphäre der Meggener Bergbautradition größtenteils erhalten geblieben. Hier und da findet man im neuen Studio immer noch kleinere oder größere Hinweise auf diese alte Zeit.

Die Idee zum Studio hatte der 35-Jährige übrigens schon vor sechs Jahren – allerdings fehlte ihm bisher die passende Immobilie. Mit dem ehemaligen Kraftwerk kann er sein Vorhaben jetzt endlich in die Tat umsetzen und seine Leidenschaft zum Sport an andere Menschen weitergeben. Dabei ist es total egal, wie alt man ist und wie gut man trainiert ist. Alle Sportbegeisterten sind willkommen!

Südwestfalen bedeutet für Manuel Ebert „Heimat“. Und genau darum, wollte er sein Fitnessstudio auch genau hier eröffnen. Er ist stolz auf die zahlreichen Traditionen in Meggen und besonders darauf, dass er die Bergbautradition mit seinem Studio ein Stück weit aufrecht erhalten kann. Das große Ziel des Fitnesstrainers ist, das ganze Gebäude weiter auszubauen und so eines der größten Fitnessstudios im Kreis Olpe zu führen. Dazu hat er bereits jetzt schon eine Menge Ideen für die Ausstattung und Erweiterung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manuel Eberts ist einer von 59 jungen Menschen aus der Region, die im Rahmen der Reihe “Junge Macher*innen” vorgestellt werden und von ihrem Herzensprojekt hier in Südwestfalen erzählen. Mehr zur Informationen zur „Fitnessgrube” sind hier zu finden und hier auf dem Instagram-Kanal.

Das Regionalmarketing Südwestfalen stellt junge Macherinnen und Macher aus der Region und ihre Herzensprojekte vor. Junge Macher, das sind junge Leute, die eine Leidenschaft in Südwestfalen verwirklichen und sich ganz bewusst dafür entschieden haben, dies hier in der Region zu tun. Das kann ein besonderes Hobby sein, ein Projekt, ein Start-up oder auch ein Ehrenamt. Ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber bekommen ein kostenloses Foto- und Video-Shooting. Die Bilder und ihre Geschichten möchte das Regionalmarketing Südwestfalen nutzen, um die Region zu profilieren. Für die Reihe “Junger Macher” bewerben kann man sich ganz einfach mit einer E-Mail an presse@suedwestfalen.com.

Quelle: Manuel Eberts

Bildnachweis: Patrick Bonzel / Südwestfalen Agentur

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…