Junge Lippstädter statten Schule mit Sonnenenergie aus

Zwei Schüler auf Wiese vor Schule

Zwei Schüler der Lippstädter Gesamtschule sind richtige Macher! Sie setzen sich nicht nur für den Klima- und Umweltschutz ein, sondern helfen auch aktiv dabei mit. Die 15-jährige Merle Ressel und der 18-jährige Enno Mühlhoff sind beide in der Schülervertretung. Deshalb haben sie auch besonderen Einfluss darauf, was in und in diesem Fall auf der Schule passiert …

Der Plan der Beiden: Eine Photovoltaikanlage – genauer gesagt eine 400-Kilowatt-Peak-Anlage – auf dem Dach der Gesamtschule zu installieren, damit gewinnorientiert und klimaverträglich Strom eingespart werden kann. Ganz schön große Pläne für zwei Teenager – denkt man vielleicht im ersten Moment. Aber um ihren Plan in die Tat umzusetzen, haben sie bereits erste Schritte unternommen und beispielsweise den Meeresbiologen und Klimaforscher Udo Engelhaft in ihre Schule eingeladen, um das Konzept vorzustellen. Außerdem besuchten die beiden die Auftaktveranstaltung des Lippstädter Klimabündnisses, um ihren Plan zu verkünden.

Zusammen mit Energieexperten, der Lippstädter Stadtverwaltung und eines Lippstädter Unternehmens, wird das Konzept nun weiter ausgearbeitet. Da das Dach der Gesamtschule wahrscheinlich nicht optimal als Grund für eine Photovoltaikanlage ist, wird momentan noch an Alternativen getüfelt. Denn so schnell geben die Jugendlichen nicht auf!

Übrigens: Um die Kosten des Projektes stemmen zu können, überlegen die Schüler sogar, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Hut ab!

Quelle: Merle Ressel und Enno Mühlhoff

Bildnachweis: Merle Ressel und Enno Mühlhoff

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü