Jetzt mitmachen! Ideen für ein smartes und nachhaltiges Arnsberg gesucht

Wie sieht das Arnsberg der Zukunft aus? Daran soll bei einem „Make-A-Thon“der südwestfälischen Kommune gearbeitet werden, der vom 26. bis 28. April im Kloster Wedinghausen stattfindet. Anmeldungen sind bis zum 31. März möglich.  

Bei einem „Make-A-Thon“ wird gemeinsam an Lösungen und Konzepten für die verschiedensten Themen gefeilt. Ziel des Arnsberger „Make-A-Thon“ ist es Lösungen für smarte und nachhaltige Stadtentwicklung zu finden. Arnsberg ist eine von fünf Modellkommunen des Projektes “Smart Cites: 5 für Südwestfalen” und widmet sich deshalb genau diesen Themen. Die “Make-A-Thon“-Konzepte sollen von Bürger:innen für Bürger:innen sein und auf Open Source Basis – also zugänglich für alle – entwickelt werden. Mitmachen können alle ab 18 Jahren, die ihre Ideen einbringen wollen.  

Das Besondere an dem Wettbewerb ist die Zusammenarbeit mit der Stadt Alba Iulia in Rumänien. Diese ist seit 1974 die Partnerstadt Arnsbergs und führt diesen Wettbewerb zeitgleich durch. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. Eine Jury prämiert am Ende des Wochenendes die besten Lösungsansätze der Teams aus Arnsberg und Alba Iulia. Als Hauptgewinn gibt es einen Gutschein für eine Reise in die Partnerstadt zu gewinnen.  

Weitere Infos zum „Make-A-Thon“ gibt es hier 

Quelle: Stadt Arnsberg
Bildnachweis: Nachhaltiges Arnsberg 

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

       
 

Weitere positive Geschichten entdecken…