Frische Luft statt Kältefrust: Neue Erfindung hilft Schulen und Kitas

Grafik

In Räumen, wo viele Menschen zusammenkommen, ist frische Luft momentan wichtiger denn je. Durch das dringend notwendige Lüften frieren in den Schulen allerdings an kalten Tagen viele Schüler*innen. Karsten Weller von der WENZ Kunststoff GmbH & Co. KG in Lüdenscheid ließ genau dieses Problem keine Ruhe. Er ist nämlich Klassenpflegschaftsmitglied in der Klasse seines Sohnes. So entwickelte er nun eine prima Lösung, und zwar den Luftaustauscher “Oxibox”. Cool!

Mit diesem Gerät wird die saubere Außenluft über einen Schlauch eingesaugt und nach innen ins Klassenzimmer gepustet. Im gleichen Zuge saugt ein zweiter Schlauch die verbrauchte Raumluft ab. Dabei wird laut Karsten Weller 80% der Raumwärme gespeichert und wiederverwendet, sodass die “Oxibox” sehr energiesparend funktioniert. Zudem wird kein Filter verwendet, der andauernd gewechselt werden muss. Neben Schulen und Kitas könnte das Gerät auch in der Gastronomie oder im Einzelhandel genutzt werden.

Weitere Infos zum Luftaustauscher “Oxibox” sind hier zu finden.

Quelle: WENZ Kunststoff GmbH & Co. KG

Bildnachweis: WENZ Kunststoff GmbH & Co. KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü