Auszeichnung: Diese Idee der Uni Siegen spart 300.000 Tonnen Co2.

Mit über 80 Milliarden Kilowattstunden verbrauchte die deutsche Papierindustrie 2019 etwa so viel Energie wie knapp fünf Millionen Haushalte. Das Projekt EnEWA der Universität Siegen möchte das ändern und hat nun den European Paper Recycling Council Award erhalten. Das Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bei der Produktion von Papier zu senken und die Herstellung nachhaltiger zu machen. Der Fokus richtet sich auf die Rückführung von Papier aus Leichtverpackungen, Restabfall und Gewerbeabfall. Das Altpapier aus diesen Wertschöpfungsketten soll in die nachhaltige Kreislaufwirtschaft integriert und recycelt werden. Dabei könnten über 300.000 Tonnen CO eingespart werden – Toll!

Bereits im Dezember 2021 startete das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Projekt. Unterstützt wird es außerdem von einigen Projektpartnern, wie dem Lehrstuhl für Antropogene Stoffkreisläufe der RWTH Aachen und vier Industrie-Unternehmen.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier.

Quelle: Universität Siegen

Bildnachweis: Universität Siegen

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü