E-Mobilität: Unternehmen aus Südwestfalen erhält Auftrag über 100 Millionen Euro

Das Unternehmen Achenbach Buschhütten aus Kreuztal-Buschhütten gehört zu den Weltmarktführern in Südwestfalen. Am Standort im Siegerland plant und fertig die Firma hochmoderne und spezialisierte Aluminium-Folienwalzwerke und Folienschneidmaschinen. Das Know-how bringt dem südwestfälischen Unternehmen nun einen Großauftrag über 100 Millionen Euro ein – wow! Denn einer der größten südkoreanischen Konzerne bestellt Maschinen und Anlagen für ein geplantes Batteriefolienwerk in den USA.

Achenbach Buschhütten ist seit einigen Jahren im Bereich der Batterietechnologie tätig. Das Familienunternehmen produziert Maschinen, mit der ultradünne Aluminiumfolie hergestellt werden kann, die für Lithium-Ionen-Batterie benötigt werden. Mit der sogenannten Kathodenfolie sollen jährlich die Batterien von vier Millionen Elektroautos in den USA ausgestattet werden – Top!
Alle Maschinen und Anlagen für dieses Großprojekt werden bei Achenbach konstruiert, gefertigt und weitestgehend vormontiert, bevor sie in den Staaten eingesetzt werden. 

Zu dem südkoreanischen Konzern pflegt Achenbach Buschhütten eine lange Geschäftsbeziehung. „Die Mammutaufgabe, eine solch große High-Tech-Anlage hochzufahren, haben wir bereits einmal gemeinsam gemeistert – das Projekt in den USA ist nun ein weiterer, bedeutender Meilenstein“, erzählt Thomas Timmer, Director Global Sales bei Achenbach und Hauptverantwortlicher für den neuen Auftrag.

Alle weiteren Informationen dazu findet man hier.

Quelle: Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG
Bildnachweis: Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü