Dieses Unternehmen fertigte Macheten für 7 vs. Wild!

Das Format „7 vs. Wild“ ist momentan eine der beliebtesten deutschen Shows im Internet. Hierbei müssen sieben Teilnehmer:innen alleine in der Wildnis überleben. Was könnte dabei besser helfen als ein südwestfälisches Produkt? Deshalb haben sich zwei Teilnehmer der Show eine Machete beim jungen Sunderner Unternehmen Utsch & Gierse Tools GmbH spezialanfertigen lassen – Toll!

Das Unternehmen spezialisiert sich auf Titan 3D-Druck und stellt mit diesem Verfahren hauptsächlich Messer her. Diese sind aufgrund des Materials besonders leicht und widerstandsfähig. Das kommt den Teilnehmern Otto und Joris auch bei ihren Macheten zugute. Die Spezialanfertigungen wurden jeweils mit den Teilnehmern zusammen designet und auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Das kam bei den Zuschauer:innen so gut an, dass das Unternehmen die Machete des Teilnehmers Otto nun auch in einfacherer Form als Serie verkauft.

„7 vs. Wild“ ist eine Youtube-Show Auf dem Kanal von Fritz Meinecke und derzeit so beliebt, dass einzelne Folgen bis zu 12 Millionen Aufrufe haben. Hierbei werden sieben Teilnehmer:innen in der Wildnis ausgesetzt und müssen dort mit sieben oder weniger Gegenständen sieben Tage lang überleben. Wer am Ende noch übrig ist und die meisten Punkte in Tageschallenges gesammelt hat, gewinnt die Staffel. Dabei gibt es keinen Kontakt zur Außenwelt und kein Kamerateam.

Alle weiteren Informationen zu den Macheten findet man hier.
Das Video zur Entstehung der Machege gibt es hier.

Quelle: Utsch & Gierse Tools GmbH;
Bildnachweis: YouTube-Bild zum Macheten-Video

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…