Dieses Unternehmen aus Südwestfalen setzt sich für verantwortungsvollere Lieferketten ein…

Mehr Nachhaltigkeit und mehr Umwelt- und Arbeitsschutz: Das sind die Ziele, die der Verein „Responsible Supply Chain Initiative RSCI“ sich gesetzt hat. Der neu gegründete Verein besteht aus dem Verband der Automobilindustrie, Unternehmen wie Audi, Volkswagen und Daimler und: der KIRCHHOFF Automotive GmbH aus Iserlohn – cool! Sie entwickeln gemeinsam einen standardisierten Prüfmechanismus, um die Nachhaltigkeit von Unternehmen in automobilen Lieferketten zu bewerten.

„Die Sorgfaltspflicht von Unternehmen gegenüber der Umwelt und den Menschen hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Thema in unserer Industrie entwickelt”, erklärt Christian Arens von KIRCHHOFF Automotive. Das Unternehmen aus Südwestfalen engagiert sich in dem Thema selbst bereits seit einigen Jahren. Über den Verein gebe es nun die Möglichkeit, die Aktivitäten im Dialog mit Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Verbänden zu bündeln. Über Vor-Ort-Untersuchungen und Nachverfolgungen soll die Nachhaltigkeit in den Lieferketten der beteiligten Betriebe überprüft und weiterentwickelt werden.

Übrigens: KIRCHHOFF Automotive gehört zu den über 150 Weltmarktführern aus Südwestfalen.

Mehr Informationen dazu findet man hier.

Quelle: KIRCHHOFF Automotive GmbH
Bildnachweis: KIRCHHOFF Automotive GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü