Die Zukunft im Visier: Weltmarktführer aus Kreuztal setzt auf innovative Ideen

zwei Männer steht vor einem Bildschirm, daneben ist noch ein anderer Bildschirm zu sehen

Viele Unternehmen haben in der aktuellen Zeit mit zu wenig Aufträgen und einer zu geringen Auslastung zu kämpfen. Da könnte man schwarz sehen… Oder einfach anpacken und in die Zukunft investieren. Letzteres macht die Heinrich Georg GmbH aus Kreuztal. Seit diesem Frühjahr setzt die Firma für Maschinenbau verstärkt auf die Neu- und Weiterentwicklung von Produkten. Super!

Quelle: SIEGBERG Kommunikation, Guido Müller

Schon im letzten Jahr hat das Unternehmen eine eigene „Innovations-Abteilung“ aufgebaut. In diesem innerbetrieblichen „Think Tank“ setzen sechs Mitarbeiter*innen ganz neuen Ideen für das Unternehmen um. Vor allem im Bereich der Digitalisierung werden ganz neue Wege beschritten, so dass die Maschinen aus Kreuztal noch effizienter und mit weniger Personaleinsatz laufen. Mit den Anlagen können zum Beispiel ganz automatisch Bleche geschnitten, Produkte gestapelt oder auch verpackt werden.

Das Unternehmen sieht der kommenden Zeit zuversichtlich entgegen. Denn bereits in den vergangenen Wochen konnte die Heinrich Georg GmbH zahlreiche Aufträge verzeichnen. „Zu verdanken haben wir das auch dem Vertrauen unserer Kunden, die in die Stabilität und Innovationskraft aus Kreuztal vertrauen“, so Geschäftsführer Mark Georg.

Quelle: SIEGBERG Kommunikation, Guido Müller

Bildnachweis: SIEGBERG Kommunikation, Guido Müller

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…