Treffpunkt Winterberg: Wo die besten deutschen Bobteams ihre Saison starten

Drei Bobfahrerinnen stehen in Trainingskleidung vor einer Wand

Die besten deutschen Bobfahrer*innen bereiten sich in Winterberg auf die neue Saison vor. Bundestrainer René Spies sammelt bei den ersten Fahrten wichtige Erkenntnisse und schaut genau auf die ersten Rennen am Wochenende in der Veltins EisArena. Sie dienen dazu, festzulegen, wer im Weltcup startet. Auch Olympiasieger Francesco Friedrich trainiert derzeit im Hochsauerland.

Winterberg hat aber nicht nur eine gute Eisbahn, auf der sich auch das Schweizer Team vorbereitet, sondern auch hervorragende Sportler*innen. Christoph Weber vom BSC Winterberg ist Anschieber im Vierer-Bob von Johannes Lochner und will in der kommenden Saison angreifen. Genau wie Teamkollegin Laura Nolte. Die 21-Jährige, die auch das Regionalmarketing Südwestfalen unterstützt, schaut auf ein sensationelles Jahr zurück. Sie war im vergangenen Jahr zum ersten Mal bei einem Weltcup dabei, fuhr gleich mehrfach aufs Podium und gewann das Rennen in “La Plagne”. Mit ihren drei Anschieberinnen möchte Laura Nolte sich auch für den Weltcup 2021 qualifizieren. Das große Ziel lautet aber: Olympia 2022.

Quelle: Veltins EisArena

Bildnachweis: Inga Bremenkamp

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?
Morgenpost per Telegram

✨Täglich die drei Top-News aufs Smartphone

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü