Der Umwelt helfen und neue Kontakte schließen? Diese App macht’s möglich!

Mitfahr-App Molly

Wer kennt es nicht. Man fährt von Montag bis Freitag mit dem Auto in die Arbeit und meist sind die restlichen Sitze im Auto leer. Eigentlich könnte man doch auch andere Personen mitnehmen, die den gleichen Weg haben, so neue Kontakte knüpfen und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun. Genau das wird ab dem September in Altenhundem im Kreis Olpe möglich sein! Durch Molly – eine neue Mitfahrgelegenheits-App vom Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd und der Stadt Lennestadt. Tolle Idee!

Wie das Ganze funktioniert? In der App können sich Fahrer:innen und Mitfahrer:innen ganz einfach finden, in dem sie Fahrten erstellen oder buchen. Der Fahrende stellt dann einfach sein GPS ein und der Mitfahrende kann in der App sehen, wo sich seine Mitfahrgelegenheit befindet, wenn er oder sie zusteigen will. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Alter von mindestens 18 Jahren, einen Start- und/oder Zielpunkt in Altenhundem und als Fahrer:in natürlich der Besitz eines Führerscheins Klasse B. Die App und die Registrierung sind kostenlos, pro gefahrenen Kilometer zahlen die Mitfahrer:innen dann 0,30 Euro an den oder die Fahrer:in.

Die App soll künftig das hohe PKW-Aufkommen im ländlichen Raum reduzieren. Vorerst gilt die Anwendung nur in der gewählten Modellregion Lennestadt-Altenhundem, soll aber in zwei Jahren bei positiver Resonanz auf andere Regionen in Südwestfalen erweitert werden. Mega!

Mehr Informationen zur App findet man hier.

Quelle: Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS)
Bildnachweis: Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS)

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…