Den Wald digital beobachten – Mit der “WoodsApp”!

Die Auswirkungen des Klimawandels sind deutlich spürbar und stellen Waldbesitzer*innen vor Herausforderungen. Denn um sich ein Bild von der Lage zu machen, sind viele Vor-Ort-Besuche nötig, die viel Zeit kosten. Hier setzt die “WoodsApp” an. Durch sie kann der Zustand der Wälder digital erfasst werden, um frühzeitig Schäden zu erkennen. Die Forstliche Vereinigung Olpe mit deren Forstbetriebsgemeinschaften hat sich dafür mit dem Münchener Unternehmen Bitcomp zusammengeschlossen und die kombinierte App-/ Web-Anwendung “WoodsApp” entwickelt.

Hier erhalten Waldbesitzer*innen Auskünfte über beispielsweise Käferbefall oder Sturmschäden auf ihren Waldflächen. So haben sie ihren Wald über die App immer im Blick! Wie das geht? Über “WoodsApp” können Waldbauer*innen, forstliche Vereinigung und ein Beratungsförster direkt miteinander kommunizieren. Denn die Kontaktdaten sind hinterlegt. Zudem kann die die Forstbetriebsgemeinschaft auf Kartenmaterial zugreifen und auf aufbereitete Satellitendaten. So erhält sie einen guten Überblick über den aktuellen Zustand der Wälder. Werden nun Veränderungen festgestellt, können alle Waldbesitzer*innen direkt informiert werden und das weitere Vorgehen lässt sich schneller und einfacher abstimmen.

Weitere Infos zur “WoodsApp” sind hier zu finden.

Quelle: Bitcomp GmbH

Bildnachweis: Sauerland-Tourismus e.V. /Rebecca Becker

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü