Clevere Erfindung aus Hemer: „Clip ’n go“ als Mundschutz für unterwegs

Produktbeschreibung und Frau

Wer kennt’s nicht? Man geht aus dem Haus und prüft nochmal, ob man alles Notwendige in die Tasche gepackt hat. Schlüssel? Dabei. Portemonnaie? Dabei. Mundschutz? Ach man! … Da der Mundschutz oft einfach vergessen wird und der Eintritt in öffentliche Räume ohne diesen aktuell unmöglich ist, hat sich das Unternehmen Ing. Lang & Menke GmbH mit Sitz in Hemer eine einfache und schnelle Alternative überlegt. Das Unternehmen ist eigentlich spezialisiert auf Präzisionserzeugnisse aus Bandmaterialen und auf Sonderlösungen aus dem Bereich Kunststoff-Metall-Hybrid – und überzeugt nun mit einem praktischen Produkt für „Jedermann“…

Ausgangspunkt der Überlegungen war die Frage: Welche Sache hat man eigentlich immer dabei? Taschentücher! Und so entstand die Idee: Man kann nun ein Taschentuch auch einfach und ohne große Mühe zum Mundschutz umwandeln. Ja, das geht: Das Hemer Unternehmen hat sich hierzu das Produkt „clip ´n go“ ausgedacht. Mit Hilfe einer wiederverwendbaren Klammer kann man innerhalb weniger Sekunden seinen eigenen Mundschutz herstellen. Dafür muss das Taschentuch einfach 5-mal gefaltet werden und per „clip ´n go“ aufclipst werden und verbunden werden – fertig ist der Mundschutz, welcher nun ganz einfach auf dem Gesicht platziert werden kann. Ganz schön clever!

Quelle: Ing. Lang & Menke GmbH

Bildnachweis: Ing. Lang & Menke GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…