Bundesweit gesucht, in Südwestfalen gefunden – Dorf der Zukunft entsteht in Wittgenstein

Skizze KoDorf

Während sich viele Dörfer um ihre Zukunft sorgen, entsteht in Südwestfalen ein völlig neues Dorf: das sogenannte KoDorf. Ob Familien, Digitalarbeiter*in, Künstler*in oder Kreative – dieses Dorf ist für alle Menschen, die Lust auf naturnahes Leben in Gemeinschaft haben.

Die Geschichte dahinter ist cool: Ein junger Berliner präsentierte im Magazin „Spiegel“ seine Idee eines KoDorfs und gab an, bundesweit nach interessanten Orten hierfür zu suchen. Daraufhin hat sich die Südwestfalen Agentur GmbH bei ihm gemeldet und ihn auf Südwestfalen aufmerksam gemacht – und nach vielen Gesprächen in der Region entsteht nun das KoDorf in Südwestfalen!

Auf dem Gelände eines alten Sägewerks in Erndtebrück wird Leben, Wohnen und Arbeiten neu zusammengedacht. Umgeben von Bächen, Wäldern und Wiesen ist hier Platz für 21 gut ausgestattete und nachhaltig gebaute, kleine Wohnhäuser. Sie sollen zwischen 34 und 80 Quadratmeter groß sein.

Was zeichnet das Ko-Dorf aus? Die Gemeinschaft! Die Bewohner*innen können sich zurückziehen, finden aber auch viel Raum für gemeinsames Zusammenleben und Arbeiten. Wie genau die Gemeinschaftsflächen genutzt werden, entscheiden alle auch gemeinschaftlich. Von Yoga-Raum über Hofladen bis zur Werkstatt ist alles möglich! Fester Bestandteil im alten Sägewerks wird ein Coworking-Space. Im Ko-Dorf Erndtebrück treffen Natur und digitales Arbeiten zusammen, Gemeinschaft und Rückzugsort in nachhaltiger Architektur. Wow!

„Die Idee vom KoDorf hat mich direkt begeistert und sie passt in meinen Augen besonders gut nach Erndtebrück, weil sie die Themen Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und gegenseitige Unterstützung aufgreift. Werte, die auch in Erndtebrück gegenwärtig und erlebbar sind“, sagte Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau. Da Erndtebrück schon jetzt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung legt, bietet sich die Stadt ideal für das Projekt an.

Wichtig: Die neuen Bewohner*innen kapseln sich nicht ab. Sie sind eingeladen, sich in Stadt- und Vereinsleben einzubringen. Das KoDorf wiederum steht allen Wittgensteinern offen.



Mehr Information: www.kodorf-erndtebrueck.de

Quelle: KoDorf Erndtebrück

Bildnachweis: KoDorf Erndtebrück

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…