Büromöbelhersteller aus Südwestfalen investiert 20 Millionen Euro!

Menschen sitzen sich auf Sofas gegenüber

Die „Sedus Stoll AG“ aus Geseke wird in diesem Jahr 150 Jahre alt – und der Büromöbelhersteller macht sich selbst ein großes Geschenk. Das Unternehmen investiert ganze 20 Millionen Euro in die Erweiterung des Standorts. Wow! Bis zum Jahreswechsel 2021/2022 sollen die Fertigungs- und Lagerhallen um 9000m² vergrößert werden. Mit diesen Maßnahmen möchte das Unternehmen ein positives Signal in der aktuellen Zeit setzen.

Bereits seit vielen Jahren erweitert „Sedus“ sein Sortiment und ist mit dem Verkauf der Büromöbel sehr erfolgreich. Die Produktionsanlagen sind nahezu durchgehend zu 100% ausgelastet. Daher soll ab Herbst 2022 eine neue Anlage startklar sein. Die neuen erweiterten Fertigungs- und Lagerhallen sind dazu ein erster Schritt.

Derzeit findet nämlich in vielen Unternehmen ein Umdenken statt und neue Arbeitsplatzkonzepte sind gefragter denn je. Viele Menschen arbeiten aus dem Homeoffice. Das Büro, so vermutet man bei Sedus, wird somit auch nach der Pandemie immer mehr zum kreativen Zentrum und Forum für Wissensaustausch. Deswegen ist die Nachfrage nach neuer Büroausstattung sehr groß. Genau hier knüpft das Unternehmen an und erweitert sein Sortiment.

Übrigens: Das Unternehmen „Sedus Stoll AG“ wurde 1871 gegründet und beschäftigt aktuell 900 Mitarbeiter*innen, davon 300 in Geseke.

Weitere Infos zur „Sedus Stoll AG“ findet man hier.

Quelle: Sedus Stoll AG

Bildnachweis: Sedus Stoll AG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…